ALIGOT – FRANZÖSICHES KARTOFFEL-KÄSE-PÜREE

Unsere französischen Nachbarn lieben Käse und verwenden Ihn auch in ihren vielen Gerichten. Aligot ist ein Kartoffelpüree in welches sich die Hirten aus den französischen Almen frischen Tomme hineingegeben haben, weil es Ihnen untersagt war den fertigen Käse zu essen. Und so wurde aus einer einfachen Mahlzeit eine in ganz Frankreich beliebte Spezialität. 

Der klassische Käse ist ein junger Frischkäse und hier beginnen bereits die vielen Variationen des Aligot. Ziegenfrischkäse, Schafskäse oder herzhafter Bergkäse – alles lässt sich verwenden.  Ich habe mich für einen jungen Comté entschieden da ich seinen herzhaften Geschmack sehr liebe. 

Aligot passt natürlich herrlich in die kalte Jahreszeit zu den herzhaften Schmorgerichten. Und davon würde ich es hauptsächlich abhängig machen mit welchem Käse ich den Aligot zubereite. In meinem heutigen Rezept habe ich Brokkoli als Beilage dazu gegeben, eine weitere beliebte Variante ist natürliche geschmortes Wurzelgemüse. Da es mir aber heute um die klassische Herstellung des Aligot geht, liegt das Augenmerk nicht bei den Beilagen. 

Das wichtigste bei der Zubereitung ist die Geduld und die Wärme. Während der gesamten Zubereitung muss der Topf warm gehalten werden, damit der Käse schmelzen kann. Von einem Aligot spricht man dann wenn man mit dem Kochlöffel lange Kartoffelpüreefäden aus dem Topf ziehen kann.

In meiner Rezeptur ist etwas Schmand und Sahne. Ich habe die Erfahrung gemacht das der Aligot geschmeidiger wird wenn er beim Schmand/Creme Fraiche reduziert und durch die Zugabe von Sahne ergänzt wird. 

Zutaten:

  • 500 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • 200 g  frischen Tomme
  • 100 g Creme fraîche oder Schmand
  • 50 g Schlagsahne
  • 2 confierte Knoblauchzehen mit etwas Öl
  • 50 g Butter
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen, schälen und kochen. Wer frischen Knoblauch verwendet, kann diesen zusammen mit den Kartoffeln kochen und Ihn dann beim abschütten herausnehmen. Wenn die Kartoffeln weich sind, abschütten, kurz ausdampfen lassen und durch eine Kartoffelpresse drücken. 

Die Kartoffelmasse in einen Topf geben und die Herdplatte auf eine mittlere Stufe einstellen. Den confierten Knoblauch durch eine Knoblauchpresse zerdrücken und mit etwas Knoblauchöl hinzugeben. Den Schmand und die Butter unterrühren und Salz & Pfeffer hineingeben.

Im nächsten Schritt wird der Käse hinzu gegeben und etwas Sahne. Nun alles mit einem Holzlöffel gut verrühren bis der Käse schmilzt. gegebenenfalls nochmal etwas Sahne nachgießen. Der Aligot ist fertig wenn er Fäden vom Löffel zieht.Zum Schluss nochmal abschmecken und mit Salz & Pfeffer nachwürzen. 

Ich denke so schwer ist es nicht wenn man sich gut vorbereitet und etwas Geduld hat. Ich esse Ihn den Aligot am Liebsten mit etwas Gemüse wie Blumenkohl oder Brokkoli. 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Dani

Kommentar verfassen