GNOCCHI – Das Grundrezept für Kartoffelgnocchi

Gnocchi kann man nicht nur selbst machen, sondern auch viele verschiedene Gnocchi Rezepte ausprobieren: Salate, Aufläufe, Garpfannen oder Suppen. Das Grundrezept findest du hier!

Gnocchi, diese kleinen italienischen Kartoffelklöße, sind ein wahres kulinarisches Vergnügen. Heute möchte ich mit dir ein einfaches, aber unglaublich leckeres Grundrezept für Gnocchi teilen. Diese kleinen Köstlichkeiten lassen sich vielseitig kombinieren und sind immer eine gute Idee für ein köstliches Mahl. Also schnapp dir deine Küchenutensilien und lass uns gemeinsam in die wunderbare Welt der Gnocchi eintauchen!

Den Teig selbst zu machen ist kinderleicht. Wenn Du den Grundteig einmal hast kannst Du unzählige Ableitungen daraus zaubern oder die Zutaten variieren. Lass Dich inspirieren von meinen verschiedenen Rezepten.

Vorab habe ich Euch ein paar Tipps zusammengestellt die wichtig sind um einen guten Teig herzustellen. Ihr werdet überrascht sein wenn Ihr das erste Mal Gnocchi mit Kartoffeln aus dem Backofen zubereitet, aber ihr werdet den geschmacklichen Unterschied sofort wahrnehmen und begeistert sein.

Gnocchi Grund Rezept

Die wichtigsten Tipps für die Herstellung von

# Tipp 1 – Feuchtigkeit aus der Kartoffel ziehen

Die Kartoffeln werden nicht im Wasser gekocht sondern im Backofen gegart, denn dabei wird die Feuchtigkeit aus der Kartoffel entzogen. Am besten eignen sich vorwiegend festkochende Sorten.

# Tipp 2 – Wenn der Teig zu matschig / feucht ist

Der Teig sollte frisch zubereitet und schnell verarbeitet werden, wenn der Teig zu lange steht fängt er an Wasser zu ziehen und zu verkleben. Sollte dies dennoch passieren, dann gibt man etwas groben Hartweizengrieß hinzu.

# Tipp 3 – Klebrige Gnocchi

Der Grieß hat zwei Funktionen und es sollten zwei verschiedene Sorten verwendet werden. Zum einen grober Hartweizengrieß der die Feuchtigkeit bindet und doppelt gemahlener Hartweizengrieß der beim Bearbeiten des Teiges verhindert, dass die Gnocchi klebrig werden und anhaften.

# Tipp 4 – Gnocchi richtig kochen

Die Zubereitung erfordert etwas Geschicklichkeit. Die Hände sollten leicht bestäubt sein bei der Herstellung der Gnocchi. Danach sollten die Gnocchi ins kochende Wasser gegeben werden, das Wasser sollte dann aber sofort runtergedreht werden und die Gnocchi nur noch durchziehen im Wasser. Sobald Sie an der Oberfläche sind können Sie nach ca. 2 min aus dem Wasser heraus genommen werden.

Die richtige Kartoffelsorte für Gnocchi

Für Gnocchi eignen sich mehligkochende Kartoffelsorten am besten. Zu den empfohlenen Sorten gehören beispielsweise die mehligkochenden Sorten wie Sieglinde, Bintje oder Marabel. Mehligkochende Kartoffeln enthalten im Vergleich zu festkochenden oder vorwiegend festkochenden Sorten mehr Stärke und weniger Feuchtigkeit. Dadurch lassen sie sich nach dem Kochen leichter zerdrücken und absorbieren weniger Wasser, was dazu beiträgt, dass die Gnocchi eine angenehm leichte und luftige Textur haben. Durch die Verwendung von mehligkochenden Kartoffeln können die Gnocchi auch besser ihre Form behalten und werden nicht zu klebrig oder zäh.

Grundrezept Kartoffelgnocchi

  • 800 g gleich große vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 1 Bio Zitrone
  • 30 g Butter
  • Muskat, Salz
  • 2 Eigelb (Kl. M)
  • 60-70 g Hartweizengrieß
  • 25 g Mehl
  • 25 g Speise- oder Kartoffelstärke

Außerdem

  • Kartoffelpresse
  • doppelt gemahlener Hartweizengrieß (Semola di grano duro rimacinata)

Zubereitung

Zuerst werden die Kartoffeln mit der Schale gewaschen und auf ein Backblech mit Backpapier ausgelegt, verteilt. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Umluft) ca. 1 Stunde garen lassen.

Die Zitrone heiß abspülen und die Schale fein abreiben, in einer Schüssel auf die Seite zu den anderen Zutaten stellen.

Die Kartoffeln aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen bis sie lauwarm sind. So lange Sie noch warm sind pellen und anschließend zweimal durch die Kartoffelpresse drücken.

Die Butter in einem Topf zerlassen, Muskat und 2 gestrichene Teelöffel Salz zugeben.

Grundteig Gnocchi Rezept

Die Arbeitsfläche mit doppelt gemahlenem Hartweizengrieß bestäuben, Mehl oder Stärke gehen natürlich auch. Jetzt das Mehl und die Kartoffelmasse auf die Arbeitsfläche geben und in der Mitte eine Kuhle machen. Eigelbe, Grieß, Zitronenschale, Butter und Stärke hineingeben und alles rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Teig anschließend in 4-5 Portionen teilen und gleichmäßig zu einer ca. 1,5 cm dicken, rissfreien Rolle formen. Die Arbeitsfläche und die Hände können weiterhin immer mit Mehl oder Hartweizengrieß bestäubt sein. Die Rollen werden nun in 2 cm breite Stücke geteilt, mit einem Teigschaber oder Messer. Sobald die Kartoffelgnocchi geschnitten sind, werden mit einer Gabel die Rillen eingedrückt.

Zum Schluss werden sie in reichlich kochendes Wasser gegeben, die Hitze reduzieren und ziehen lassen bis sie an der Oberfläche steigen und schwimmen und mit der Schaumkelle herausnehmen.

Vielfältige Gnocchi-Rezepte zum Ausprobieren

Man kann sie mit Kartoffeln ganz einfach selbst machen und dann viele gesunde Rezepte ausprobieren. Wer großen Hunger, aber wenig Zeit hat, sollte diese Alternative zu klassischen Nudelgerichten einmal ausprobieren. Sie sind vielseitig einsetzbar und können in Garpfannen, Aufläufen, Suppen oder Salaten die notwendigen Kohlenhydrate liefern. Sie sind problemlos mit allen Gemüsesorten, Fleisch und Fisch kombinierbar. Verwendet man eine rein pflanzliche Butter, können sie auch hervorragend in veganen Gerichten die nötigen Ballaststoffe bereitstellen.

Schnelle und gesunde Rezepte

Mit einer Garzeit von 2 Minuten sind sie nicht nur im Handumdrehen verzehrfertig, sondern lassen sich auch beliebig kombinieren, z.B. mit Tomatenkräutersauce, Pesto, Saisongemüse, Räucherlachs, Salami oder Putenfilet. Neben einer Sauce auf Tomatenbasis eignen sich aber auch Frischkäse oder Crème fraîche als Basis für eine Sauce. Vor allem Gnocchi-Rezepte für die Zubereitung in der Pfanne sind sehr beliebt. Sie sind perfekt, wenn Sie wenig Abwasch machen möchten, denn hier werden die italienischen Mini-Ravioli einfach mit buntem Gemüse und Saucen in der Pfanne angebraten. Beim Braten bekommen sie das köstliche Röstaroma und die goldbraune Kruste, die wir so lieben.

Köstliche Rezepte als Salate oder Auflauf

Wenn Ihr die Kartoffelgnocchi nicht kochen oder braten möchten, können Sie sie auch in Sahne oder Béchamel kochen und mit Käse überbacken. Leckere Zutaten für einen Auflauf sind Gemüse, Hähnchenfleisch, gemischtes Hackfleisch, Wurst, Thunfisch oder Spinat. Auch hier sind selbstverständlich wieder rein vegetarische und vegane Optionen möglich. Ein tolles Rezept für einen sehr einfachen vegetarischen Auflauf wären Kartoffelgnocchi kombiniert mit einer würzigen Käsesauce, gerösteten Tomaten und Zwiebeln. 

Ob zum Grillen oder zur Party: Der Gnocchisalat ist immer eine gute Wahl! Hierfür werden sie nach Belieben gekocht oder knusprig gebraten und mit frischem Salat, Gemüse, Obst und einem leichten Dressing kombiniert. Für einen noch knackigeren Biss sorgen beispielsweise Granatapfelkerne, geröstete Nüsse oder Rohkost wie Chicorée, Rettich, Gurke oder Frühlingszwiebeln.

Gnocchi Rezept selbstgemacht mit 22

Rezept Download

Du liebst Kartoffelgnocchis? Dann probiere unbedingt noch meine Variante mit Kürbis!! Mit etwas angebratenem Kürbis schmecken Sie einfach traumhaft! Hier geht’s zum Rezept: Kürbis – Gnocchis

Weitere Rezepte findest Du ebenfalls auf meinem Blog:

Rezepte

Hey, schön dass du hier bist! Deine Gedanken und Feedback sind mir wichtig. Hinterlass doch gerne einen Kommentar, denn ich bin gespannt darauf, was du zu sagen hast. Zusammen können wir diesen Raum mit Ideen und Inspiration füllen. Danke für deine Teilnahme!

Lasst es Euch schmecken!

Eure Dani

17 Kommentare

  1. Mein persönlicher Rückblick auf 2021 - Kartoffelwerkstatt

    […] Gnocchi – das Grundrezept […]

  2. Heute wollte ich zum ersten Mal Gnocchis selber machen. Dabei bin ich auf dein Rezept gestoßen und habe es direkt ausprobiert. Es ist super! Die Gnocchis schmecken so lecker. Ich werde es auf jeden Fall wieder machen! Vielen Dank!

  3. Anonymous

    Auch ich habe die Gnocchi gemacht und war total begeistert.Ein super leckeres Rezept. Die habe ich auf keinem Fall das letzte mal gemacht . Vielen Dank für die schönen Rezepte.

  4. Thomas Ilchmann

    Vielen Dank für das Rezept. Habe es nachgekocht und wohl die leckersten Gnocchis meines Lebens gegessen. Bin begeistert Der Teig ist ein Traum beim verarbeiten.
    Herzliche Dank, Thomas

Hinterlasse mir gern ein Feedback!