KARTOFFEL-WIRSING-EINTOPF

Wirsing gehört für mich zu meinen bevorzugten Winter-Lieblingsgemüse. Ob Rahmwirsing als Beilage zu Fisch oder in Streifen geschnitten, angebraten und eine deftige Nudelpfanne oder wie heute einen Eintopf. Ich mag Ihn in jeder Zubereitungsart. Als Eintopf finde ich Ihn mit den Kartoffeln sehr sättigend und da es gut in die Fastenzeit passt, gibt es heute von mir dieses Rezept.

In meinem Rezept heute ist Kümmel.Viele mögen keinen Kümmel, ich denke das die meisten Ihn aber falsch anwenden und einfach zuviel in die Gerichte machen. In Kombination mit Kohl würde ich nicht darauf verzichten wollen, denn es reduziert oft die leichten Blähungen die Kohl hervor ruft. Versucht es mal, nicht zuviel aber etwas hineinzugeben. Und wer es gar nicht mag, der zermahlt Ihn im Mörser zu einem Pulver und gib davon etwas hinein.

Zutaten für den Kartoffel-Wirsing-Eintopf :

  • 500 g Kartoffeln, festkochend
  • 1/2 Wirsingkopf
  • 4 Stück Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 1 Tl Kümmelsaat
  • Sonnenblumenöl
  • Salz & Pfeffer

 

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und halbieren und vierteln. Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Den Wirsing putzen und in Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und klein schneiden.

In einem großen Topf etwas Öl erhitzen. Die Zwiebeln hineingeben und glasig dünsten. Den Kümmel hinein streuen und mitrösten. Alles mit Gemüsebrühe ablöschen, auffüllen und Kartoffeln, Karotten und Wirsing hineingeben. Bei geringer Hitze ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Rezept zum Drucken – einfach hier anklicken!

Einen erfolgreiche Fastenzeit

Dani

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen