VEGETARISCHE WIRSINGROULADEN

Wirsingrouladen

Ich hatte so richtig Lust auf Wirsing und mir schwebten schon länger Wirsingrouladen im Kopf rum, nur mit der Füllung war ich mir etwas unsicher. Als ich dann in der Küche gestartet bin, lief es von alleine und am Ende hatte ich diese Wirsingrouladen mit einer herzhaften Kartoffelfüllung.

Wenn ich einen Wirsingkopf kaufe dann gibt es auch wenn etwas übrig bleibt, ein Rahmwirsinggemüse. Das esse ich sehr gerne einfach nur mit Kartoffeln. Mein zweiter Favorit ist ein Kartoffel-Wirsing-Eintopf, den werde ich demnächst wieder zubereiten , das Rezept findet Ihr in meinen Eintöpfen.

Mittlerweile habe ich auch schon mit den Vorbereitungen für Weihnachten begonnen. Im letzten Jahr habe ich mir eine Eismaschine gekauft, war aber nie glücklich mit dem selbstgemachten Eis,weil es immer bockelhart war und einfach nicht cremig. Ich habe immer wieder die unterschiedlichsten Rezepturen ausprobiert aber die Ergebnisse haben mich einfach nicht begeistert. Das hat sich nun verändert denn ich habe es endlich geschafft wirklich leckeres Eis zu machen und mein erstes war ein Salty-Karamel-Eis.

Wer Lust hat mehr darüber zu erfahren sollte meinen Newsletter abonnieren, denn in diesem werde ich meine Rezeptur verraten und auch mein selbstgemachtes Eis vorstellen.

Nun aber weiter mit dem Rezept für die Wirsingrouladen.

Zutaten:

  • 1 Wirsing
  • 6 Kartoffeln, vorwiegend festkochend
  • 1 Karotte
  • 1 Ei
  • 200 g Creme Fraiche
  • 400 ml Gemüsefond
  • 100 g Käsemischung (Emmentaler mit Bergkäse)
  • 50 g Butter
  • 1 TL Speisestärke
  • Muskatnuss
  • Öl
  • Salz & Pfeffer

Außerdem:

  • Rouladennadeln oder Küchengarn

Zubereitung:

Vom Wirsing 8 große Blätter abtrennen und die Blattrippe heraustrennen. In einem Topf mit kochendem Salzwasser kurz blanchieren und im Eiswasser abschrecken. Die Blätter auf die Seite stellen.

Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Wirsing in Streifen schneiden und waschen. Die Karotten schälen und Juliennestreifen schneiden.

Ein Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Kartoffeln, Karotten und den Wirsing hineingeben und anschwitzen, bis der Wirsing zusammengefallen ist. Das dauert ca. 5 Minuten.

Die Kartoffelmasse in eine Schüssel umfüllen und Creme Fraiche, Ei, Käsemischung sowie Muskatnuss, Salz und Pfeffer hinzu geben und alles gut vermischen.

Die Wirsingblätter ausbreiten und mit der Kartoffelmischung füllen. Die Seitenränder einschlagen und das Wirsingblatt eng aufrollen. Mit den Rouladennadeln oder Kürchengarn fixieren und in einen Schmortopf geben.

Die Wirsingrouladen in Butter rundherum anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und auffüllen. Die Wirsingrouladen im Schmortopf bei geschlossenem Deckel ca. 30 Minuten schmoren. Zum Schluss die Wirsingrouladen aus dem Sud nehmen und diesen mit Stärke abbinden. Ein Schuss Sahne hineingeben und die Wirsingrouladen mit der Sauce auf einen Teller geben.

Wie würdet Ihr Eure Wirsingrouladen füllen? Ich finde die Kartoffelfüllung schmeckt einfach lecker und macht natürlich auch gut satt.

Viel Spaß beim ausprobieren!

Dani

Kommentar verfassen