BÄRLAUCH – GETROCKNET –

Dieser getrocknete Bärlauch ist von allem am leichtesten herzustellen. Getrocknete Kräuter halten nur begrenzt, denn das Aroma verfliegt relativ schnell, dennoch möchte ich es nicht missen in den ersten Monaten nach der Bärlauchzeit. Getrockneter Bärlauch passt vor allem da gut rein, wo die Grünverfärbung nicht so erwünscht ist. Zum Beispiel in einer Bärlauchhollandaise. Bärlauchhollandaise darf bei mir immer die gelbe Farbe behalten und sollte nicht so vordergründig nach Bärlauch schmecken sondern nur diese leichte Knoblauchnote haben und dafür ist der getrocknete Bärlauch am Besten geeignet.

Ihr nehmt einfach ein dickes Bündel Bärlauchblätter und wascht sie gründlich. Anschließend trockenschleudern und auf einem Backblech verteilen. Bei 60° C im Ofen bei geöffneter Tür (Kochlöffel einklemmen) den Bärlauch trocknen. Wenn die Blätter gut getrocknet sind in eine Küchenmaschine geben und grob zermahlen.

Zu Verwenden in: Gewürzmischungen, Salatdressings u.v.m.

 

Kommentar verfassen