BÄRLAUCHESSIG

Auch der Bärlauchessig ist  ein must have in der Bärlauchzeit, noch dazu lässt er sich super schnell ansetzen. Ich benutze Ihn vor allem sehr gern wenn ich eine Abwandlung der Sauce Hollandaise mache und statt Estragonessig diesen Bärlauchessig verwende. Diese Bärlauchhollandaise hat einen leichten Knoblauchgeschmack und gerade in Kombination mit Kartoffeln und Gemüse macht es dieses Essen zu einem Knaller. Bärlauchessig lässt sich aber auch für Vinaigrette verwenden.

Zutaten für den Bärlauchessig:

  • 15 Bärlauchblätter
  • 1,5 l Weißweinessig
  • 2 Eßl Honig

Zubereitung:

Den Honig in einem Glas mit heißem Wasser auflösen. Die Flüssigkeit mit dem Essig auffüllen und abkühlen lassen. Die Bärlauchblätter hineingeben und das Glas luftdicht verschließen. Ca. 2-3 Wochen stehen lassen und täglich das Glas einmal schütteln. Wenn der Essig den Geschmack aus den Blättern gezogen hat, sind sie grau und können herausgenommen werden. Den Bärlauchessig durch einen Filter in Flaschen abfüllen.

Viel Spaß beim Ausprobieren

Dani

 

Kommentar verfassen