KARTOFFEL – BÄRLAUCH – DINKELBROT

In der letzten Woche habe ich euch einige Zutaten aus Bärlauch zum selbst herstellen vorgestellt. heute habe ich Euch dieses Dinkelbrot mitgebracht und darin die Bärlauchpaste verarbeitet. Das Brot roch beim Anschnitt dezent nach Knoblauch und hat nur einen minimalen Grünstich. Ich habe es mit Frischkäse bestrichen und eine Scheibe Tomate oben auf gegeben und somit ein herrliches Frühlingsbrot gehabt.

Zutaten:

  • 300 gekochte Kartoffeln
  • 100 g Roggenmehl
  • 600 g Dinkelmehl
  • 1 Eßl Bärlauchpaste 
  • 1 Tl Honig
  • 5 g Frischhefe
  • 1 Tl Salz
  • 1 Tl Brotgewürz
  • ca 200 ml lauwarmes Wasser

Außerdem:

  • Gußeisentopf

Zubereitung:

Die geschälten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Kartoffelmasse zusammen in eine Schüssel mit dem Mehl geben. In einer kleinen Schüssel, die Hefe mit etwas Wasser und dem Honig auflösen. Das Hefewasser in eine Mulde des Mehls geben und abgedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen.

Den Teigansatz in eine Küchenmaschine geben und mit dem Knethaken langsam kneten. Das Salz und das Brotgewürz hineingebe, zum Schluss die Bärlauchpaste hinein geben. Das Wasser nach und nach hinzugeben bis es eine schöner Brotteig ist, der nicht zu klebrig ist. Sollte es zuviel Wasser sein dann einfach noch etwas Mehl unterkneten.

Den Teig über Nacht zugedeckt in einer Schüssel an einem ruhigen Ort gehen lassen.

Am folgenden Tag den Teig herausnehmen und falten. Mindestens nochmal eine 1 Stunde gehen lassen. Den Backofen auf volle Temperatur einstellen.

Den Teig erneut kurz falten und in ein Gußeisentopf geben. Nochmal kurz gehen lassen. Das Brot oben einschneiden und in den Ofen schieben. 15 Minuten auf Höchststufe im Ofen backen, dabei mit einer Sprühflasche mehrmals sprühen um etwas zu Dampfen. Nach den 15 Minuten, den Backofen auf 180 °C reduzieren und das Brot ca. 45 Minuten backen.

Nach dem Klopftest das Brot herausnehmen und auskühlen lassen.

Das Rezept zum Drucken – einfach hier anklicken!

Und was kommt auf Euer Frühlingsbrot?

Viel Erfolg beim nachbacken

Dani

 

 

Kommentar verfassen