PARTYREZEPTE MIT KARTOFFELN

Griebenschmalz und Kartoffelobazda

Sicher kennt Ihr das auch, ihr seid auf einer Party eingeladen und Ihr wollt die Gastgeberin unterstützen und etwas mitbringen, einen Snack, ein Salat oder einen Kuchen. Da ich nun in einem back freudigen kleinen Örtchen lebe gehöre ich zu denen die sich dann gern für einen Salat oder etwas herzhaftes entscheiden

Für die letzte Party habe ich bereits am Vortag meine Kartoffelbrote gebacken und am Morgen dann noch ganz frisch das Apfel-Thymian-Griebenschmalz gemacht und für die die es lieber ohne „Fleisch“ wollen, eine Obazdavariante. 

Das ausgehöhlte Brotinnere gab es dann am Tag danach, klein geschnitten und angeröstet auf unserem Süppchen, denn die Party ging bis in die Morgenstunde und meistens gibt es dann bei uns eher ein deftiges Katerfrühstück und Abends noch eine heiße Suppe, richtig gekocht wird dann weniger damit einfach mehr Zeit bleibt um die Nachwirkungen auszukurieren.  

Kartoffelobazda


Zutaten für den Kartoffel-Obazda:

  • 3 gekochte mittelgroße Kartoffeln, mehlig
  • 1 Brot, Kartoffel-Röstzwiebelbrot
  • 1 Münsterkäse, reif
  • 100 g Schmand
  • 1 Schalotte
  • Rosenpaprika
  • Salz & Pfeffer
  • Kümmel

Zubereitung:

Den Münsterkäse in kleine Stücke schneiden und in einen Messbecher geben. Die gekochten Kartoffeln schälen und ebenfalls kleine Stücke zum Käse geben. Die Schalotte klein schneiden und alles zusammen mit den Zutaten in den Messbecher geben. Alles mit einem Pürierstab zu einem cremigen Brotaufstrich mixen. 

Das Brot habe ich in einem kleinen Topf gebacken damit es nach oben aufgeht und ich einen kleines aber hohes Brot habe. Den Kopf abschneiden und das Brot aushöhlen. Den Kartoffelobazda hineingeben und mit Salzbrezeln und Gurken dekorieren. 

Apfel Thymian Griebenschmalz

Zutaten für das Apfel-Griebenschmalz

  • 1 Kartoffel-Quarkbrot
  • 750g fetter Schweinebauch
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Äpfel, säuerlich
  • Salz & Pfeffer
  • Thymian

Zubereitung:

Die Zwiebeln und die Äpfel schälen und klein würfeln, die Thymianblätter von den Stielen zupfen und alles auf die Seite stellen.

Die Schwarte des Schweinebauches entfernen und in kleine, feine Stücke schneiden. Das Fett auslassen und die Schweinebauchwürfel knusprig bruzzeln lassen im Fett. Die Zwiebel, Äpfel und den Thymian ebenfalls hinzugeben und kurz mitbraten lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 

Das Apfel-Griebenschmalz in eine Schüssel abfüllen und erkalten lassen, dabei immer wieder umrühren, damit die sich die Masse nicht am Boden absetzt. 

Das Kartoffel-Quarkbrot oben aufschneiden und aushöhlen, das erkaltete Apfel.Griebenschmalz hinein füllen und mit Kräuter dekorieren. Zwiebel schälen und in dünne Ringe aufschneiden. Zum Abschluss oben dekorieren. 

Höri Bülle Zwiebel vom Bodensee

Die Höri Bülle

Diesmal habe ich noch eine besondere Zwiebel verwendet. Diese Zwiebel nennt sich Höri Bülle und wird auf der Halbinsel Höri am Bodensee angebaut. Diese Zwiebeln hat mir eine liebe Kollegin von Ihrem Wochenendtrip mitgebracht und Sie hat nur so davon geschwärmt. Diese Zwiebel ist hellrot und hat einen feinen und zarten Geschmack und keine aufdringliche Schärfe. Auf dem Schmalzbrot obendrauf gibt sie den letzten Kick und es bleibt kein Zwiebelgeschmack im Mund zurück sondern es rundet es ab. 

Griebenschmalz

Meine zwei Partybrote habe ich auf ein Brett angerichtet, Salz dazu gestellt und Baguette aufgeschnitten. Extra Zwiebelringe gehobelt und kleine Gürkchen dazu gelegt. Das  ganze passt besonders in die kühlere Jahreszeit und ist natürlich leicht variierbar und einsatzfähig. 

Viel Spaß beim Ausprobieren

Dani

Kommentar verfassen