KARTOFFEL – SCHWARZWURZEL – SUPPE MIT ZIMT

Ich wünsche allen meinen Lesern ein gesundes, genussvolles, neues Jahr. Ich freue mich auch in diesem Jahr über Euer Feedback und Anregungen.

Nach den Festtagen mit vielen guten Sachen, habe ich die erste Woche mit wärmenden Suppen begonnen. Auch darf meine Kartoffelsuppen-Sammlung noch weitere Varianten haben, denn ich finde die Kartoffel passt sich sehr gut an weitere Komponente an. Weitere Kartoffelcremesuppen sind z.B. meine Kartoffel-Fenchel-Suppe oder Kartoffel-Erbsensuppe. Eine mit Schwarzwurzel fehlt noch zwischen meinen Cremesuppen und würde sich gut machen.

Die Schwarzwurzel ist ein typisches Wintergemüse, welches ich für mich erst sehr spät entdeckt habe. Sie wird im Frühjahr gesät und dann ab Oktober bis in den April geerntet, wenn der Boden keinen Frost hat. Also gibt es immer frische Schwarzwurzel am Bauernstand oder im Bauernhofladen. In der Handhabung ist er sehr einfach, das einzige was man nutzen sollte sind beim Schälen Handschuhe. Er hat einen klebrigen und bräunenden Saft. Auch verwende ich dann für das Schälen und Schneiden mein älteres Brett aus Kunststoff welches ich dann hinterher gut abschrubben kann.

Der Geschmack der Schwarzwurzel ist leicht nussig und würzig. Kalium, Eisen, Vitamin B 1 und E, sowie Folsäure sind die enthaltenen Vitamin und Mineralstoffe die unserem Körper helfen das Immunsystem besonders im Winter zu stärken.

Die Kartoffel-Schwarzwurzel-Suppe habe ich heute mit Zimt abgeschmeckt. Ich finde es passt zum nussigen Geschmack der Schwarzwurzel dazu und gibt gerade bei den eisigen Temperaturen auch ein wolliges, wärmendes Gefühl von Innen heraus. Dies ist auch der Hauptgrund warum ich im Winter einfach Suppen liebe.

Die Kartoffel ist sehr vielseitig und hat keinen starken Eigengeschmack, somit lässt sie sich als Kartoffelsuppe beliebig variieren und abwandeln.

Zutaten:

Für 4 Personen

  • 200 g Kartoffeln, mehlig kochende
  • 600 g Schwarzwurzeln
  • 1 Liter Geflügelfond
  • 200 ml Sahne
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Zimt
  • 6 runde Pumpernickelscheiben
  • 1 Eßl Butter
  • 1 Eßl Gemüsebrühe instant
  • Salz & Pfeffer
  • etwas Öl

Zubereitung:

Schalotten und Knoblauch abziehen und klein würfeln. Die Kartoffeln und Schwarzwurzeln abbürsten und waschen, anschließend schälen. Bei der Schwarzwurzel auch großzügig die Verwachsungen abschneiden.

Ein großer Topf auf dem Herd erhitzen und etwas öl hinein geben. Knoblauch, Zwiebeln, Kartoffeln und Schwarzwurzel hineingeben und kurz anrösten. Mit dem Geflügelfond ablöschen und auffüllen. Salz, Pfeffer, Zimt und etwas von der Gemüsebrühe hinzugeben und aufkochen lassen. Die Hitze etwas reduzieren und alles weiterkochen lassen, bis es weich ist.

Pumpernickel zerbröseln und in einer Pfanne mit der Butter rösten.

Die Suppe fein pürieren und die Sahne dazu geben. Kurz erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen. Nochmals abschmecken und anrichten. Zum Schluss die Pumpernickelbrösel oben auf streuen.

Lasst es Euch schmecken bei Auslöffeln 😉

Dani

Kommentar verfassen