KARTOFFEL-AVOCADO-SALAT – Der Powersnack für Berufstätige

Den klassischen Kartoffelsalat für die einen mit Mayonnaise, für die anderen mit Brühe, Essig und Öl kennt jeder von uns. Aber mal mit Avocado und Salatkernen – den kennt Ihr bestimmt noch nicht. Und er eignet sich hervorragend als Snack für’s Büro oder die Mittagspause.

 

Die Avocado ist eines meiner Lieblingsfrucht. Sie hat viele ungesättigte Fettsäuren, entwässerndes Kalium, Vitamin E und Eisen, sowie Folsäure. Sie ist dafür bekannt das Sie den Colesterinspiegel senkt und ein Drittel des Tagesbedarf an Ballaststoffe deckt. Oft wird sie auch als Superfood bezeichnet.

Wenn ich Sie kaufe achte ich darauf das sie noch fest ist und lass sie dann zu Hause bei Zimmertemperatur noch etwas nachreifen. Im Kühlschrank sollte sie nur gelagert werden wenn Ihr sie noch nicht essen wollt, sie aber schon reif ist.

 

 

 

Zutaten für den Kartoffel-Avocado-Salat

  • 600 g Kartoffeln, festkochend
  • 1 Avocado
  • 1-2 Landgurken ( je nach Größe)
  • eine mittelgroße rote Zwiebel
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 2 El Salatkerne Mix
  • 6 El Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1 Kartoffeln waschen  und mit der Schale im Salzwasser weich kochen. Abgießen und ausdampfen lassen. Wenn Sie soweit abgekühlt sind das ihr sie in die Hand nehmen könnt, dann schälen und vierteln.

2 Die Gemüsebrühe erhitzen und in der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in kleine Ringe schneiden. Zu den Kartoffeln in die Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und die Gemüsebrühe darüber geben. Alles gut durchmischen und für einige Minuten ziehen lassen.

3 Die Landgurke schälen, halbieren und sie Kerne herausschaben. Anschließend die Landgurke in Spalten schneiden und in die Schüssel zu den Kartoffeln geben.

4 Die Avocado halbieren und den Kern entfernen. Das Fleisch der Avocado vorsichtig aus der Schale lösen, in Spalten schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die Avocado ebenfalls zu den Kartoffeln geben und zusammen mit dem Olivenöl alles vorsichtig durchmischen. Kurz ziehen lassen und ggf. nochmal nachwürzen.

5 Den Kartoffel-Avocado-Salat in einer Schüssel anrichten und die Salatkörner darüber streuen.

Wenn ihr die Avocado mit Zitronensaft beträufelt, dann wird sie nicht braun und sieht auch noch am nächsten Tag frisch und grün aus. Somit habt Ihr die Möglichkeit den Salat am Abend vorzubereiten um Ihn am nächsten Tag als Snack mitzunehmen.

Rezept drucken

 

Lasst es euch schmecken.

Eure Dani

 

 

Kommentar verfassen