ZITRONEN-MANDEL-KUCHEN MIT FEINEM EIERLIKÖR – GLUTENFREI –

Zuerst habe ich diesen Zitronen-Mandel-Kuchen gebacken, dann habe ich mir überlegt wie ich meine Fotos gestalte und plötzlich war ich in meinen alten Erinnerungen. Ich bin in den Keller gelaufen, denn dort steht ein Karton den ich von meinem letzten Besuch zu Hause mitgebracht habe. Darin das Kaffeeservice meiner Oma. Sie war eine richtige Kaffeetante. Und dazu hat sie immer Kuchen gebacken. Apfelstreuselkuchen, Plaumen- oder Birnenkuchen und das Streusel naschen gehörte immer dazu. Dann hat sie Ihren Filterkaffe gemacht und ich durfte immer mittrinken. Wenn ich dann abends zu Hause in meinem Bett lag konnte ich nicht schlafen und habe meinen Geschwistern von der großen Welt erzählt und was ich später alles mal anschauen werde…. Jaja, das waren noch Zeiten 😉

Leider sind meine Großeltern schon sehr früh (für mich) von uns gegangen, aber die Erinnerungen sind immer noch sehr stark …. und Kaffeetrinken – das habe ich von Ihr geerbt. Ich bin ein richtiger Kaffeejunkie und ohne meinen Milchkaffee fängt der Tag nicht richtig an.

 

Mein Zitronen-Mandel-Kuchen ist leicht und schnell zuzubereiten. Da das Mehl durch Kartoffeln ersetzt wurde ist er glutenfrei und für Allergiker eine Alternative. Dazu eine Vanillesoße oder Eierlikör oder einfach nur Schlagsahne und Ihr habt alles für einen schönen Kaffeeklatsch mit Freundinnen oder Familie.

Zutaten für den Zitronen-Mandel-Kuchen:

 

  • 200 g Kartoffeln, mehligkochend bis vorwiegend festkochend
  • 150 g Mandeln, gemahlen
  • 200 g Zucker
  • 100 g Butter, Zimmerwarm
  • 4 Eier
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 100 g Mandelstifte
  • Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung:

1 Die Kartoffeln weich kochen. (Ich nehme überwiegend die Kartoffelsorte Marabel – sie ist ein Allrounder und überall einsetzbar.) Wenn Sie gar sind, abschütten und ausdampfen lassen. Im Anschluss pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken.

2 Die Zitrone gut abwaschen und mit einer Reibe die Schale abreiben. Zu der Kartoffelmasse geben.

3 Die Eier trennen. In einer Küchenmaschine die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und nach und nach die Eigelbe hinzugeben.

4 Die gemahlenen Mandeln in die Butter-Ei-Masse geben und gut verrühren. Zum Schluss alles mit der Kartoffelmasse vermengen.

5 In einer frischen (sauberen) Schüssel das Eiweiß steif schlagen und kurz vor dem Ende eine Prise Salz hineingeben. Wenn Ihr die Schüssel umdrehen könnt ohne das der Eischnee herausfällt, hebt Ihr den Eischnee vorsichtig unter die Mandel-Kartoffelmasse.

6 Nun alles in eine gefettete Runde Backform geben. Wählt hierbei nicht die größte Form, denn der Kuchen geht nur leicht etwas nach oben und würde dann sehr klein und flach wirken. Die Kuchenmasse gleichmäßig verteilen und glatt streichen.

7 Die Mandelstifte auf dem Kuchen verteilen und ihn im Backofen bei 175 °C (Ober-/Unterhitze)etwas 40 Minuten im vorgeheizten Backofen ausbacken. Ich habe den Kuchen mit Backpapier nach der Hälfte der Zeit abgedeckt, weil ich nicht wollte das er dunkel wird.

Aus dem Backofen holen und in der Form auskühlen lassen. Mit etwas Puderzucker bestreuen und Schlagsahne oder Eierlikör dazu geben.

Ich freue mich über Eure Anregungen und Feedback und wünsche Euch viel Spaß beim nach backen.

Rezept drucken

 

In diesem Sinne einen schönen Sonntag

Eure Dani

 

 

Kommentar verfassen