KRETONISCHE LAMMPFANNE

Kretonische Lammpfanne

Es gibt eine Premiere, denn ich habe zum ersten Mal Lamm gegessen und es hat mir geschmeckt!! In der Vergangenheit habe ich mich immer sehr schwergetan, es überhaupt zu probieren, aber nach unserem Kretaurlaub hat es sich verändert.

Unser Urlaub war seit Langem gebucht und wir hatten uns diesmal dazu entschieden, keine Rundreise zu machen, sondern von einem Ort aus alles zu erkunden. Wir sind nach Rethymon gefahren und hatten dort oberhalb der Stadt unser Hotel. Von unserem Zimmerbalkon hatten wir diesen gigantischen Ausblick.

Rethymon
Rethymon

Nach dem plötzlichen Tod meines Bruders im September war es vor allem sehr wichtig für mich, etwas Ruhe zu bekommen. Meine Trauer und den Schmerz musste ich erst mal verarbeiten. Am Besten konnte ich dies am Strand. Ich bin Kilometer weit gelaufen und in meinen Gedanken versunken, den Sand unter meinen Füssen und das Rauschen des Meeres halfen mir dabei, das Unbegreifliche zu akzeptieren.

Die Zeit heilt nicht alle Wunden, sie lehrt uns nur mit dem Unbegreiflichen zu leben.

Aber auch Zeit für Erkundungstouren haben wir uns eingerichtet. Und wirklich viele tolle Menschen getroffen, leckeres Essen genossen und viel von der Insel gesehen.

Für mein heutiges Gericht hat mich unser kleiner Snack inspiriert. Auf dem Bild seht Ihr Oliven, Brot und gebackener Fetakäse. Der Fetakäse war mit einem Paprika-Tomaten-Olivengemüse bestreut und großzügig mit Olivenöl im Ofen gebacken.

Diese Kombination war für meine Kretonische Lammpfanne die Basis. Und weil es ein traumhafter warmer Herbsttag war, habe ich alles in einer Pfanne zum Schluss im Ofen gebacken. Gegessen haben wir auf unserer Terrasse und die Sonnenstrahlen genossen. Es war noch mal schön, unsere Erinnerungen an Kreta mit einem Glas Wein aufleben zu lassen.

Chania

Zutaten für die Kretonische Lammpfanne:

  • 1 Lammlachs
  • 500g Kartoffeln, mehligkochend oder vorwiegend festkochend
  • 2 Paprika gelb und rot
  • Oliven
  • 1 rote Zwiebel
  • Fetakäse
  • Olivenöl
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Knoblauchzehen
  • Milch
  • 1 Stück Butter
  • Muskatnus
  • Butterschmalz
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Das Lammlachs etwas abwaschen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die 2 Knoblauchzehen andrücken. Eine Pfanne mit Butterschmalz erhitzen und das Lammfleisch hineingeben, die Knoblauchzehe und die Zweige Thymian hinzu und das Fleisch rundherum gut anbraten. Aus der Pfannen nehmen und auf ein Stück Alufolie geben. Die Knoblauzehen und den Thymian drauflegen und gut mit der Folie einpacken. Das Fleisch ruhen lassen.

Die Kartoffeln waschen, schälen und Viertel schneiden. In einem Topf mit Salzwasser zum kochen bringen. Die Milch mit der Butter erwärmen und etwas Muskatnus hineinreiben. Wenn die Kartoffeln weich sind, abschütten, kurz ausdampfen lassen und im Topf zerstampfen. Die Milchbutter zu den Kartoffeln geben und alles zu einem cremigen Kartoffelpüree rühren.

Die Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Oliven abtropfen und in dicke Ringe schneiden. Die Zwiebel schälen und Würfeln. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebel mit den Paprikawürfeln dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine große Pfanne (muss für den Backofen geeignet sein) nehmen und den Backofen auf 180°C erhitzen. Den Kartoffelpüree auf dem Boden verteilen. Das Lammlachs aus der Alufolie nehmen und mittig aufsetzen. Das Gemüse ringsherum verteilen. Den Fetakäse nehmen und on top zerkrümmeln und draufstreuen. Olivenöl über alles geben und die Pfanne für ca. 10 Minuten in den Backofen geben.

Die Pfanne herausholen, das Lammlachs in Tranche aufschneiden und zurücklegen. Auf den Tisch stellen und genießen.

Wer kein Lammfleisch mag, kann alternativ auch ein Schweinefilet verwenden. Lasst es Euch schmecken!

Kretonische Lammpfanne

Die Zeit in Kreta war sehr erholsam für uns beide und wir hatten Anfang Oktober optimale Temperaturen. Es waren 28°C und das Meerwasser war angenehm warm zum baden. Wir hatten einen Tag mit etwas Wolken und einem kurzen Regenschauer, an den anderen Tagen war es sehr sonnig, leicht windig. Die Saison endet auf Kreta Ende Oktober und danach schließen einige Geschäfte, Hotels und Restaurants. Wenn man abseits des Touristenrummels sich erholen mag dann ist es die Beste Zeit dorthin zu fliegen.

Wir hatten für unseren Urlaub ein Auto gemietet bei einem einheimischen Anbieter. Dies lief ohne Probleme und war vom Preis-Leistungs-Verhältnis optimal. Wir haben Ihn am Flughafen angemietet und hatten auch so unsere An- und Abreise von Rethymon abgedeckt.

Bleibt gesund!

Dani

Kommentar verfassen