KARTOFFEL-ROGGENBROT MIT EINEM HERBSTLICHEN SALAT

Kartoffel Roggen BrotKartoffel-Roggen-Brot mit Wlanüssen und einem herbstlichen Salat

Ich liebe das Roggenbrot von unserem Bäcker, und da es mal wieder an der Zeit ist für ein selbst gebackenes Brot habe ich mich an dieses Brot gewagt und selbst gebacken.

Am Liebsten esse ich das Brot mit Butter drauf oder einen Salat dazu. Und passend zum Herbst gibt es noch einen Salat, der etwas vom Waldorfsalat abgeleitet ist. Also ordentliche Vitamine hat er schon mal.

Brot backe ich nach wie vor sehr gerne in einem gusseisernen Topf und es gelingt mir darin top. Es geht auf, ist immer durchgebacken und hat ein knusprige Kruste.

Einen kleinen Tipp möchte ich Euch noch mitgeben. Beim Brotbacken gebe ich immer das Wasser nach und nach dazu, nie alles auf einmal, denn es ist immer auch davon abhängig, wie die Kartoffeln das Wasser aufsaugen.

Roggenbrot Kartoffelbrot Walnüsse

Zutaten für das Kartoffel-Roggenbrot:

Für den Sauerteig:
  • 200g Kartoffeln, mehligkochend
  • 140g Roggenmehl Typ 1150
  • 120g Wasser
  • 30g aktives Roggen-Anstellgut
  • 3g Salz
Für den Hauptteig:
  • Sauerteig
  • 450g Dinkelmehl Typ 630
  • 100g Kartoffelflocken
  • 80g Walnüsse
  • 280g Wasser
  • 14g Öl
  • 12g Salz

Zubereitung:

Die Kartoffeln gut waschen und vierteln. In einem Topf mit Salzwasser weich kochen. Wenn die Kartoffeln fertig sind abschütten und ausdampfen lassen. Mit der Schale durch eine Kartoffelpresse drücken. In einer Schüssel mit Wasser die Kartoffel verrühren. Das Roggenmehl mit Salz und dem Anstellgut zugeben und zu einem klebrigen Teig verarbeiten. Die Schüssel zugedeckt über Nacht bei Raumtemperatur gehen lassen.

Am nächsten Tag, das Dinkelmehl mit den Kartoffelflocken, Wasser, Salz, grobgehackte Walnüsse und Öl zu dem Vorteig geben und alles mit einer Küchenmaschine für ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe durchkneten.

Den Teig aus der Schüssel nehmen und mit den Händen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche falten. Mit der Faltkante nach unten in ein Gärkörbchen geben und zugedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Gusseisernen Topf im Backofen bei 220°C beo Ober- und Unterhitze erwärmen. Ein Stück Backpapier zurecht schneiden und in den aufgeheizten Topf geben. Den Brotteigling aus dem Gärkörbchen in den Topf stülpen. Mit etwas Wasser einsprühen, mit dem Deckel verschließen und für 15 Minuten im Ofen bei 220°C backen.

Nach 15 Minuten die Temperatur auf 180°C reduzieren und für 30 Minuten weiterbacken. Anschließend das Brot aus dem Topf holen und weitere 15 Minuten frei backen.

Wenn das Kartoffel-Roggenbrot fertig ist den Backofen abstellen und die Tür öffnen, das Brot langsam darin abkühlen lassen.

Wer Lust hat sich noch eine Butter selbst zu machen, der kann sich das Rezept hier anschauen. Butter lässt sich ganz einfach und schnell zubereiten und macht das Butterbrot perfekt.

Für den herbstlichen Salat habe ich den klassischen Waldorfsalat etwas abgewandelt.

Am Liebsten mag ich ein frisch gebackenes Brot mit Butter und etwas Salz. Wenn ich dann noch die Möglichkeit habe eine kleine Schüssel Salat dazu zubekommen, dann bin ich sehr glücklich und genügsam. Dafür würde ich vieles andere stehen lassen.

Zur Zeit versuche ich einige Krautsalate aus. Dabei ist mir dieser Salat gelungen. Den Original Waldorfsalat mag ich wirklich nur in kleinen Mengen, aber diese abgewandelte Version mit dem Kraut finde ich einfach umwerfend lecker und könnte eine große Schüssel davon alleine verdrücken.

Roggenbrot Kartoffelbrot

Zutaten:

  • 1/4 Stück Rotkohl
  • 1/4 Stück Weißkohl
  • 4 Stangen Staudensellerie
  • 2 Eßl Hasselnüsse
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Tl Senf
  • 2 Eßl Mayonaise
  • 1 Eßl Sauerrahm
  • 1 Prise Zucker
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Weiß- und Rotkohl putzen und hauchdünn hobeln. Den Stangensellerie waschen und ebenfalls in hauchdünne Scheiben hobeln. Die Zwiebel schälen und in halbe Ringe schneiden. Alles zusammen in eine Schüssel geben und mit den Händen durchkneten und mischen.

Die Haselnüsse in einer Pfanne rösten und grobzerkleinern. Nun die restlichen Zutaten mit den Haselnüssen zu dem Salat geben und alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und durchziehen lassen.

Roggenbrot Kartoffelbrot
Kartoffel-Roggenbrot mit herbstlichen Salat

Ich hoffe Ihr habt Spaß mit diesen beiden Rezepten und geniesst die Herbstküche in vollen Zügen.

Alles Liebe

Dani

Kommentar verfassen