FELDSALAT MIT KARTOFFELDRESSING

Feldsalat mit KartoffeldressingMit dem ersten Bodenfrost in der Nacht, wird es Zeit für den Feldsalat. Ich finde er schmeckt erst richtig gut, wenn mindestens einmal der Frost über Ihn gekommen ist. Und was passt besser als ein lauwarmes Kartoffeldressing??

Ich gebe zu, es ist etwas Aufwand für eine Salatsoße, aber es lohnt sich. Kühl aufbewahrt hält sie auch noch 2 bis 3 Tage länger.

 

 

 

Zutaten für Feldsalat mit Kartoffeldressing:

  • 500g Feldsalat
  • 400g Kartoffeln
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Kirschtomaten
  • 4 El Olivenöl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Schlagsahne
  • Weißweinessig
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

Feldsalat mit KartoffeldressingDen Salat putzen und anschließend gut waschen. In einer Sieb, trocken schleudern um später die Salatsoße nicht zu sehr zu verdünnen mit Wasser.

Kartoffel waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und klein schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen und die Kartoffelwürfel mit dem Knoblauch und der Schalotte hinzufügen und andünsten. Ca. 5 Minuten alles dünsten und mit dem Essig und der Gemüsebrühe ablöschen. Alles zusammen weitere 10-15 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Die Sahne hinzugeben und nochmals alles kurz aufkochen. Mit einem Pürierstab oder einer Küchenmaschine fein pürieren, bis eine gebundene Masse entsteht.Feldsalat Kartoffeldressing

Das Dressing mit Salz und Pfeffer würzen. Am Besten lässt sich testen ob das Dressing richtig gewürzt ist, wenn Du ein Feldsalatröschen nimmst, ins Dressing eintauchst und dann direkt in den Mund schieben und essen. Wenn jetzt der Salat noch fade schmeckt, dann ruhig nochmal nachwürzen.

Feldsalat KartoffeldressingDie Kirschtomaten waschen und halbieren. Zum Schluß in eine Schüssel etwas Dressing und  Feldsalat geben und alles gut marinieren. Auf einen Teller alles schön anrichten.

Rezept drucken

 

Perfekt als Brotbeilage passen meine Kartoffel-Käse-Krusti mit Speck dazu. Vielleicht habt Ihr ja noch etwas Zeit und backt sie einfach frisch dazu.

Nicht-Vegetarier: können noch gebratenen Speck über den Salat geben.

Viel Spaß beim ausprobieren

Schönen kuscheligen Sonntag

Eure Dani

 

 

1 Kommentare

  1. Wenn man einmal Feldsalat mit köstlichem Kartoffeldressing gegessen hat, wundert man sich, dass man es ohne dieses spezielle Dressing überhaupt essen kann. Lecker. LG Hartmut

Kommentar verfassen