ALLES VOM GRILL – KARTOFFELSALAT

Kartoffelsalat vom Grill

Für meinen neuesten Kartoffelsalat ist alles vom Grill. Und ich garantiere Euch, ihr werdet ihn ab jetzt immer so machen. Zutaten bzw. Gemüse das was man selbst am Liebsten mag und was der Garten hergibt. Kartoffeln so klein wie möglich. Und mitnehmen braucht Ihr nur noch eine große Schüssel, ein Messer mit einem kleinen Brettle und etwas Olivenöl und einen Fruchtessig.

Und während das Fleisch und die Würstchen gegrillt werden, schnippelt Ihr nur noch alles klein und mischt es mit ein paar Kräutern. Schmeckt den Kartoffelsalat ab mit Salz, Pfeffer, Essig und Öl und schon habt Ihr euren eigenen Kartoffelsalat mit allen Zutaten aus Eurem Garten.

Kartoffelsalat vom Grill

Grillgemüse gehört für mich schon seit vielen Jahren dazu und ich könnte mich auch nur davon zusammen mit frischem Baguett oder Kartoffelfladenbrot und einem Aioli oder Dip ernähren. Aber spätestens wenn dann ein schönes medium gebratenes Rindersteak vom Grill zum Tisch – hängend an einer Grillzange rüber läuft strecke ich dann doch meinen Teller und gebe meinem Gemüse eine angemessen Beilage dazu 😉

Fladenbrot Kartofelfladen
Dieses Kartoffel-Fladenbrot ist eine tolle Ergänzung

Die heutige Zutatenliste ist ohne Mengenangaben, denn nur Ihr selbst wisst am Besten was Ihr in welchen Mengen zu Euch nehmt. Und wirklich jedes Gemüse was Ihr auf dem Grill unterbringt könnt Ihr dann mit grillen und für diesen Kartoffelsalat verwenden.

Zutaten:

  • kleine Kartoffeln, festkochend
  • Paprika, rot, gelb, orange
  • Zucchini
  • Kirschtomaten
  • Rote Zwiebeln
  • Pilze
  • Olivenöl
  • Fruchtessig ( ich habe selbstgemachten Birnenessig verwendet)
  • Meersalz
  • frische Kräuter
  • Salz & Pfeffer
Kartoffelsalat vom Grill

Zubereitung:

Die Grillpfanne über indirekter starker Hitze ca. 10 Minuten erhitzen. Die Kartoffeln in einer Schüssel mit Olivenöl,Meersalz und Rosmarin vermengen und in die Grillpfanne geben. Bei geschlossenem Deckel ca. 30-40 Minuten goldbraun grillen. Zwischendurch 2-3 mal wenden.

In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und putzen und ggf von Kernen befreien. In mundgroße Stücke schneiden und ebenfalls in einer Schüssel mit Olivenöl mischen. Alles in die Grillpfannen nach den Kartoffeln geben und bei geschlossenen Deckel ca. 10 Minuten grillen.

Die heißen Kartoffeln halbieren und in eine große Schüssel geben. Sobald das Grillgemüse fertig ist ebenfalls in die Schüssel zu den Kartoffeln geben. Nun nochmal etwas Salz und Pfeffer und etwas Fruchtessig dazu. Mit Olivenöl sparsam umgehen, denn davon wird noch einiges an den Kartoffeln und am Gemüse sein.

Ich habe mir noch etwas Kräuter zusammen gesucht (Thymian, Oregano, Knoblauchzwiebel, Petersilie, Basilikum) und habe das klein geschnitten unter den Kartoffelsalat gemischt.

Während der Kartoffelsalat noch etwas abkühlt und durchzieht, haben die Steaks und Würste genügend Zeit zu grillen. Und wenn er lauwarm ist schmeckt er hervorragend. Alles vom Grill – wie versprochen!

Kartoffelsalat vom Grill

Das Grillgemüse schmeckt auch wenn Ihr es mit Basamicoessig mariniert, allerdings dann ohne die Kartoffeln. Und selbst die Fleischliebhaber greifen immer wieder gern zum Grillgemüse wenn es dann auf dem Tisch steht.

Viel Spaß beim Grillen!

Dani

Pinterest

1 Kommentare

Kommentar verfassen