AIOLI MIT SCHMORKNOBLAUCH UND OFENGEMÜSE

Man muss das Rad nicht immer neu erfinden und natürlich haben schon viele Köche, Foodblogger und Kochbegeisterte ein Aioli Rezept veröffentlicht – ABER dieses hier ist der Hammer es ist so einfach und doch hat es die feine Note extra. Es ist aus einem meiner Lieblingskochbücher, in dem ich täglich blättern könnte und welches mich immer wieder neu inspiriert. Es ist von Donna Hay.

 

Donna Hay – Die neuen Klassiker*

ISBN: 978-3-03800-825-5
Einband: Gebunden
Umfang: 448 Seiten
Gewicht: 2848 g
Format: 24.6 cm x 29.7 cm

 

 

In diesem Buch sind viele kleine Rezepte die sich auch für den Alltag eignen. Dazu die tollen Bilder die direkt Lust machen in der Küche gleich zu starten und nachzukochen. Das Buch ist in viele Kategorien aufgeteilt die es einem schwer machen sich zu entscheiden, wo man zuerst anfängt. Allein die süßen Rezepte sind aufgeteilt in Cookies, Keks & süße Schnitten, Kleingebäck, Kuchen, Puddings & Aufläufe, Pies & Tartes sowie die Dessert.

Schmorknoblauch habe ich jetzt schon in vielen Rezepten ausprobiert. Der scharfe Geschmack des Knoblauchs verschwindet durch das schmoren und es ensteht ein angenehmer leicht süßlicher Knoblauchgeschmack. Die Kartoffeln habe ich zusammen mit dem Knoblauch im Backofen gegart und währenddessen die Aioli zubereitet.

Als ich damals meinen Rührstab gekauft habe, war der ausschlaggebende Punkt das es ein Kinderspiel ist mit der richtigen Scheibe eine Mayonnaise zuzubereiten. Gesponsert hat ihn damals meine Oma, nach und nach habe ich mir das ganze Zubehör zugelegt und koche nun schon gute 20 Jahre mit diesem Zauberding 🙂 – diese Anschaffung war eine fürs Leben und hat sich wirklich gelohnt.

Zutaten für das Aioli:

Für 2 Personen

  • Ein frischer ganzer Knoblauch
  • 1 Ei
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 TL Dijonsenf
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl

Außerdem:

  • Neue, kleine Kartoffeln
  • Rosmarin
  • Olivenöl

Zubereitung:

Zuerst den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze einstellen und vorheizen.

Den frischen Knoblauch quer halbieren und mit Olivenöl die Schnittseite einpinseln. Auf ein Backblech mit Backpapier setzen.

Die Kartoffeln gut abwaschen und ebenfalls auf das Backblech geben. Mit Olivenöl die Kartoffeln beträufeln, mit Salz und Rosmarin bestreuen und alles gut vermengen.

Beides in den Ofen schieben und ca. 30 Minuten schmoren.

Zuerst den Knoblauch aus dem Ofen holen. Wenn die Kartoffeln schon fertig sind, dann den Backofen ausschalten, aber die Kartoffeln noch im Ofen lassen.

Den Knoblauch aus der Schale pressen, kurz abkühlen lassen und in einen Mixbehälter geben. Das Ei, den Senf, Salz & Pfeffer und den Zitronensaft hinzugeben und kurz verquirlen.

Nun das Öl in einem dünnen Strahl langsam hinzugeben und mit dem Rührstab vermixen, bis es eine dicke, cremige Masse gibt.

Zum Schluss nochmal mit Salz & Pfeffer abschmecken und mit den Ofenkartoffeln auf den Tisch stellen.

Das Aioli passt zu jedem Grillabend oder auch einfach nur zum snacken. Bei uns gibt es heute ein kühles Bier auf der Terrasse dazu.

Rezept drucken

Viel Spaß beim Ausprobieren

Eure Dani

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen