KARTOFFELCURRY MIT KICHERERBSEN, SPINAT & RINDERHACKBÄLLCHEN

KARTOFFELCURRY MIT KICHERERBSEN, SPINAT & RINDERHACKBÄLLCHEN

**** Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma Kahla ****

Vor einigen Tagen schwebte ein leichter Duft des Orients durch meine Küche. Denn für dieses Gericht habe ich „Jeera“ oder bei uns unter Kreuzkümmel bekannt, bei milder Hitze in einer Pfanne, ohne Fett, angeröstet. Erst wenn er anfängt in der Pfanne zu duften ist er fertig und muss abkühlen, bevor er weiter verarbeitet wird. Kreuzkümmel ist einer der wichtigsten Gewürze in der indischen Küche und wird vor allem in Currypulver und in der Gewürzmischung Garam Masala verwendet.

Durch die liebe Hildegard von Bingen wissen wir heute das Gewürze Eigenschaften besitzen die unser Wohlbefinden verbessern können. Den Kreuzkümmel hat sie schon im 12. Jahrhundert zum Käse empfohlen, weil sie erkannte dass Kreuzkümmel die Eiweiß- und Fettverdauung günstig beeinflussen und leichte Krämpfe im Magen-Darm-Bereich mildern kann.

Zutaten für das Kartoffelcurry:

  • 400 g Kartoffeln
  • 150 g Zwiebeln
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 150 g Rote Linsen
  • 150 g Baby-Spinat
  • 1 Liter Geflügelbrühe
  • 2 Tl Kreuzkümmel
  • 20 g Kokosöl
  • 1 Tl Currypulver
  • 1/2 Tl Kurkuma
  • 1/2 Tl Paprikapulver, edelsüß
  • 1 Tl Mehl
  • 1 Zitrone
  • 50 g Joghurt
  • Salz & Pfeffer
  • Öl

Zutaten für die Rinderhackbällchen:

  • 250 g Rinderhack
  • 1 Schalotte
  • 1 Ei
  • 4-5 Stiele frischer Majoran
  • Semmelbrösel oder ein altbackenes Brötchen
  • 1/2 Tl Senf
  • Salz & Pfeffer
  • Öl

Außerdem:

  • 1 Kartoffelpresse
  • 1 Pürierstab

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen, schälen und in einem Topf weich kochen. Alternativ können auch die Kartoffel in kleine Würfel geschnitten werden und mit der Zugabe der Geflügelbrühe in den Currytopf mit hineingeben.

Für den Eintopf den Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis er anfängt zu duften. Anschließende abkühlen lassen und danach in einem Mörser zermahlen. Die Zwiebeln schälen und kleinschneiden. Kichererbsen in ein Sieb geben, gut abwaschen und abtropfen lassen. Kokosöl in einer Schmorpfanne erhitzen, die Zwiebeln darin dünsten, die rote Linsen hinzugeben und mitdünsten. Mit Curry, Kurkuma, Paprikapulver und dem Kreuskümmel bestäuben und ca. 30 Sekunden mitdünsten. Mit der Geflügelbrühe ablöschen und auffüllen und das ganze weitere 15 Minuten garen.

Nun die Rinderhackbällchen zubereiten. Dafür alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Bällchen darin rundherum anbraten. Die Hitze etwas reduzieren und unter mehrmaligen wenden die Rinderhackbällchen fertig braten.

 

In der Zwischenzeit den Joghurt mit dem Mehl verrühren. Die Zitrone auspressen. Die Kichererbsen zum Kartoffelcurry hinzugeben und offen ca. 5 Minuten leicht kochen lassen. Joghurt unterrühren und mit einem Pürierstab kurz an der Oberfläche pürieren. Mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer alles abschmecken und umrühren. Den gewaschenen Babyspinat hinzugeben.

Auf einen Teller die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken, den Curry darauf geben und die Rinderhackbällchen on Top auflegen.

         

Das Rezept zum Drucken – einfach hier anklicken!

Für dieses Gericht habe ich die Teller und das Schälchen der Firma Kahla benutzt.

Magic Grip On Tour von KAHLA ist die Porzellan-Serie für Segler, Motorbootfahrer und Yachtbesitzer, die unterwegs nicht auf Stil und Komfort verzichten möchten und Design-Porzellan einem schnöden Kunststoff-Geschirr den Vorzug geben. On Tour verbindet edles Design mit einem praktischen, seetauglichen Extra: dem rutschfesten, stoßdämpfenden und flüsterleisen Magic-Grip-Silikonfuß. Hier geht’s zum Onlineshop

Wenn Du dieses Kartoffelcurry liebst, dann solltest Du unbedingt noch

Kartoffeln & Rote Linsen mit Riesengarnelen nachkochen.

Einen sonnigen Tag Euch

Eure Dani

 

Zum Schluss noch die Einkaufsliste zum downloaden auf Euer Handy:

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen