COLCANNON

colcannon

Colcannon. Allein der Name lässt mein Herz höher schlagen und meine Gedanken wandern durch die grünen Hügel und sanften Küsten Irlands. Wenn ich an meine Lieblingsgerichte aus der irischen Küche denke, steht Colcannon ganz oben auf meiner Liste. Es ist nicht nur ein einfaches Essen, sondern ein Geschmackserlebnis, das mich mit jedem Bissen in die Gemütlichkeit und Wärme Irlands eintauchen lässt. Anlässlich des St. Patrick’s Day möchte ich heute meine Liebe zu diesem traditionellen Gericht teilen, das nicht nur meinen Gaumen, sondern auch meine Seele erfreut. Begleite mich auf einer kulinarischen Reise durch das grüne Land der Tausend Schattierungen und entdecke, warum Colcannon für mich mehr ist als nur ein Essen – es ist ein Stück irische Heimat auf meinem Teller.

St. Patrick’s Day in Irland

Der St. Patrick’s Day ist ein kultureller und religiöser Feiertag, der jährlich am 17. März zu Ehren des Heiligen Patrick, dem Schutzpatron Irlands, begangen wird. Er ist ein gesetzlicher Feiertag in Irland und wird auf der ganzen Welt gefeiert, vor allem in Ländern mit großen irischen Bevölkerungsgruppen wie den Vereinigten Staaten, Kanada und Australien.

Der St. Patrick’s Day wird in der Regel mit der Farbe Grün, Kleeblättern, Kobolden und irischer Folklore in Verbindung gebracht. Zu den Feierlichkeiten gehören Umzüge, Musik, Tanz und traditionelle irische Speisen und Getränke wie Corned Beef and Cabbage, irisches Sodabrot und Guinness-Bier.

Der Feiertag hat auch eine religiöse Bedeutung, denn er erinnert an die Ankunft des Christentums in Irland und an das Leben des Heiligen Patrick, dem die Verbreitung des Christentums im Land zugeschrieben wird. Viele Menschen besuchen am St. Patrick’s Day Gottesdienste, und einige nehmen auch an Pilgerfahrten zu heiligen Stätten teil, die mit dem Heiligen Patrick in Verbindung gebracht werden.

Insgesamt ist der St. Patrick’s Day ein festlicher und fröhlicher Anlass, der die irische Kultur und das irische Erbe sowie den Beitrag der Iren auf der ganzen Welt feiert.

Colcannon – Traditionsgericht aus Ireland

Colcannon ist ein traditionelles irisches Gericht, das aus Kartoffelpüree, Kohl oder Grünkohl, Butter, Sahne und Frühlingszwiebeln oder Lauch besteht. Es wird in der Regel als Beilage zu Fleischgerichten serviert, traditionell zu Corned Beef und Schinken. Colcannon ist ein herzhaftes Gericht, das in Irland seit Jahrhunderten beliebt ist.

Um Colcannon zuzubereiten, kocht man zunächst geschälte und gewürfelte Kartoffeln in Salzwasser, bis sie weich sind. Während die Kartoffeln kochen, brät man den gehackten Kohl oder Grünkohl in Butter an, bis er verwelkt und weich ist. Anschließend mischt man den gekochten Kohl oder Grünkohl mit den gekochten Kartoffeln und püriert ihn mit Butter, Sahne und gehackten Frühlingszwiebeln oder Lauch. Manche Iren fügen ihrem Colcannon auch gerne Speck oder Schinken hinzu, um ihn noch schmackhafter zu machen.

Colcannon kann als Beilage oder als Hauptgericht serviert werden, mit etwas Brot als Beilage. Er eignet sich hervorragend zur Verwertung von Gemüseresten und ist eine köstliche und nahrhafte Mahlzeit, die sich perfekt für einen gemütlichen irischen Abend eignet.

Ich habe das Gericht für mich etwas angepasst und mich nicht ganz strikt an die Zubereitungsweise gehalten. Dazu habe ich die Frikadellen aus Kitchen Impossible gemacht, weil ich einfach wissen wollte ob Sie wirklich so besonders schmecken – und ja ich kann es nur bestätigen. Wenn Ihr auch gern die Gerichte aus Kitchen Impossible nachkochen wollt, dann müsst Ihr unbedingt bei Tina von Food&Co vorbei schauen, den Sie kocht so ziemlich alles aus den Staffeln nach und ich finde Sie macht das echt toll.

Zutaten Colcannon

ausreichend für 2-3 Personen

  • 1 kg Kartoffeln, mehlig kochend
  • 10 Blatt Wirsing
  • 1 Zwiebel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 150 ml Milch
  • 120 g Butter
  • frisch geriebene Muskatnus
  • etwas Öl zum anbraten
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

Zubereitung Colcannon

Die Kartoffeln schälen, halbieren und in einem Topf mit Salzwasser gar kochen. Das Wasser abschütten und die Kartoffeln ausdampfen lassen.

Vom Wirsing ca. 10 Blätter abnehmen, waschen und in Streifen schneiden. Diese ca. 10 Minuten im kochendem Salzwasser kochen. Dann in einem Sieb abschütten und gut abtropfen lassen.

In einer Pfanne mit etwas Öl die kleingeschnittene Zwiebel und die Frühlingszwiebel kurz anschwitzen und den Wirsing hinzugeben und kurz mitanschwitzen. Zum Schluss den Wirsing mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen.

Die Milch mit der Butter in einem Topf erhitzen. Die Kartoffeln im Topf zerstampfen und mit einem Handrührgerät die Milchbutter langsam unterschlagen. Wenn das Kartoffelpüree schön cremig ist die angeschwitzen Wirsingstreifen unterheben.

colcannon

Zutaten Fleischpflanzerl / Frikadellen (Rezeptur aus Kitchen Impossible)

ausreichend für 2-3 Personen

  • 300 g Kalbfleisch
  • 300 g Rindfleisch
  • 200 g Brät (z.B. vom Leberkäse)
  • 1 weiße Semmel von gestern
  • 2 Eier (Größe M)
  • 50 ml Milch
  • 90 g Zwiebel weiß
  • 2 EL frisch gehackte Petersilie
  • 2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 20 g Senf mittelscharf
  • ca. 150 ml Öl zum Ausbraten

Zubereitung

Die Zwiebel schälen und klein schneiden. In einer Pfanne mit etewas Öl anschwitzen.

Die Eier kurz aufschlagen und mit Milch verquirlen. Dann das Brötchen in Würfel schneiden und in der Ei-Milchmasse einweichen.

Das Fleisch in Stücke schneiden und durch den Fleischwolf geben, zum Schluss die angeschwitzen Zwiebeln hinzugeben. Alles zusammen mit dem Brät, den Gewürzen, gehackter Petersilie und dem eingeweichten Brötchen zu einer homogenen Masse vermischen. Abschmecken und gegebenenfalls etwas nachwürzen.

In einer Pfanne etwas Öl geben, mit einem Eisportioniere Fleischklösse ausstechen und direkt in die Pfanne geben. Rundherunh ausbraten.

Die Fleischklösschen / Fleischpflanzerl zusammen mit den irischen Colcannon anrichten. EIne Sauce hat man nicht dazu gebraucht, beides schmeckt hervorragend zusammen. Die Fleichklösschen sind durch diese Rezeptur sehr fein und saftig und schmecken auch kalt gut zum Brot.

Kennt Ihr noch weitere Irische Gerichte, dann schreibt es mir gern in den Kommentaren. Ich freue mich über Euer Feedback.

Rezept Download

Weitere Irische Gerichte

IRISH CODDLE

IRISCHES KÄSEFONDUE

IRISHE BOXTY

Lasst es Euch schmecken!

Eure Dani

Hinterlasse mir gern ein Feedback!