IRISCHES KÄSEFONDUE

Ein traumhaftes Land und seine Vorurteile

Die meisten von Euch die an diese Insel denken, denken an Regen und viel Grün. Das bekomme ich immer wieder erzählt, wenn ich mit meinen eigenen Gedanken gerade in Irland hänge. Ein Land was mich fasziniert und magisch anzieht, aber ganz anders als die Vorstellung derer die noch nie dort waren.

Geregnet hat es kein einziges Mal bei all meinen Besuchen. Nur der Nebel, der ist mir immer wieder begegnet und das meistens am Morgen. Trotzdem kam im Laufe der Tage immer/meistens die Sonne her raus.

Irland ist in der der Tat sehr grün, die saftigen grünen Wiesen fallen sofort auf. Aber es gibt auch weiße Sandstrände – im Westen der Insel. Oder die gigantische Küstenlandschaft mit Ihren steilen Hängen. Für Natur begeisterte ein Traumland.

 

 

 

 

Die Mentalität der Iren passt in dieses Land – gemütlich, herzlich und gesellig. Die Iren gehen sehr gern und gut essen. Sie sitzen beisammen und unterhalten sich. Sie essen gutes Beef und lieben ihren Pudding 🙂 … sollte man auf keinem Fall zur Nachspeise bestellen. Es sei denn man isst gern Blutwurst.

In den unzähligen vielen Pub’s bekommt man Biere der unterschiedlichsten Sorten. Es ist für Bierliebhaber der Genusshimmel, man schaut gemeinsam die irische Bundesliga an oder was der englische Bruder neben an macht und trinkt zum Abschluss noch einen Whisky.

Und sobald man sich außerhalb der Städte bewegt, kommt man an vielen Bauernhöfen vorbei und sieht wie der Bauer sich um das liebste Gemüse der Iren kümmert – die Kartoffel. Es gibt sie hier in verschiedenen Farben und sie schmeckt erdig, mineralisch und irgendwie nach Irland. Also musste ich einfach alles zusammen in ein Gericht packen und habe für Euch passend zur Jahreszeit diese Fondue zusammen gestellt.

Zutaten für das Irische Fondue

  • 3 verschiedene Cheaddar Käse á 200g
  • 400 g Kartoffeln
  • 1 Guiness
  • 20 cl Whisky
  • 4 Knoblauchzehe
  • mehrere Rosmarinzweige

 

Zubereitung

Den Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze anstellen.

Die Kartoffeln waschen und in mundgroße Stücke schneiden. Auf ein Backbleck geben, mit Salz würzen und mit Olivenöl vermengen. Rosmarinstücke dazu geben. 3 Knoblauchzehen ungeschält mit dem Messerblatt andrücken und ebenfalls dazu geben. Alles in den Backofen schieben und ca. 15 min gar backen.

Die letzte Knoblauchzehe schälen,klein schneiden, in etwas Olivenöl im Topf anschwitzen und mit dem Whisky ablöschen. Den Chedarrkäse in kleine Stücke schneiden und im Topf langsam schmelzen lassen. Die Hitze des Herdes lieber etwas reduzieren und unter ständigem Rühren beim Topf bleiben.

Nach und Nach das Guinessbier hinzugeben und ständig weiterrühren. Wenn der Käse geschmolzen ist und ihr ein flüssige Schmelzmasse habt, dann das Käsefondue abschmecken. Etwas Salz, Pfeffer und Muskat hinzugeben. Je nach Bedarf auch noch mit etwas Whisky verfeinern.

 

Die Kartoffeln aus dem Backofen nehmen und in eine Schüssel füllen. Das Käsefondue in einen vorgewärmten Fonduetopf geben und auf das Stövchen  stellen. Ein schönes Guiness einschenken und schon steht einem romantischen, irischen Abend nichts mehr im Weg.

Rezept drucken

 

 

In diesem Sinne

Slàn leat!

Eure Dani

 

Kommentar verfassen