BLECHGERICHT – VEGAN & FIX AUS DEM BACKOFEN

Blechgericht aus dem ofen fix zubereitet

Jetzt im Herbst kommt mein Backofen wieder öfters zum Einsatz und diesmal gab es ein Blechgericht mit Tofu – ganz vegan. Denn ich probiere mich aktuell mit Tofu etwas aus. Meine ersten Begegnungen mit Tofu waren, wie sicher bei den Meisten unter uns, einfach grauenvoll. Und warum ? Weil einfach nicht mit Liebe und Leidenschaft gekocht wurde, sondern man versuchte einen Trend zu erfüllen.

Ich bin schon des Öfteren nach Freiburg auf den Münsterplatz in meiner Mittagspause gelaufen und habe dort einen Tofu-Imbissstand entdeckt mit verschiedenen Burger. Und er steht direkt neben einem Kartoffel-Imbisswagen – wenn das nicht ein Zeichen ist!!

Also bin ich zu meinem Buchhändler gegangen und habe mir mein erstes Buch über Tofu besorgt. Und ich bin überrascht wie Tofu sich verarbeiten lässt. Deswegen habe ich mir vorgenommen nun auch häufiger damit zu kochen und einiges auszuprobieren. Und nun ist aus unserem vegetarischen Mittagessen sogar ein komplett veganes geworden.

vegan & lecker ! Blechgericht - Kartoffeln und Kürbis mit Tofu

Zutaten für mein Blechgericht:

ausreichend für 2-3 Personen

  • 4 große Kartoffeln, festkochend
  • 1 kleiner Kürbis (Muskatkürbis oder Hokkaido)
  • 250g Tofu, natur
  • 3 Eßl Honig
  • 6 Eßl Sojasauce
  • 75 ml Erdnussöl
  • Sonnenblumenöl
  • 1 Chilischote
  • 1 Stück Ingwer (ca. daumengroß)
  • 4 frische Knoblauchzehen
  • 4 Stück Frühlingszwiebeln
  • 1 Eßl Sesam
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze aufheizen.

Die Kartoffeln waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Wer mag kann auch die Schale dran lassen und mitbacken. Dann ein Blech nehmen und die Kartoffelscheiben darauf verteilen. Mit Öl vermischen und in den vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene einschieben. Ca 30 Minuten backen.

Den Tofu aus der Verpackung holen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Tofuscheiben auf ein Küchenpapier legen und ein weiteres obenauf legen. Nun den Tofu im Küchenpapier auf ein Schneidebrett legen und ein zweites obenauf legen. Mit etwas beschweren und den Tofu so ca. 20 min stehen lassen, damit die Flüssigkeit ausdringen kann.

Nun den Kürbis waschen, halbieren und entkernen. Auf Wunsch den Kürbis schälen, danach in 2cm breit Spalten schneiden.

Die Chilischote , den Knoblauch und den Ingwer kleinschneiden. Sojasoße, Erdnussöl und den Honig verrühren. Ingwer, Chili und Knoblauch hineingeben. Die Kürbisspalten in der Marinade wenden und auf das Backblech zu den bereits vorgebackene Kartoffeln geben. Dabei die Kartoffelscheiben wenden. Die Tofuscheiben aus dem Küchenpapier nehmen und würfeln. Die Würfel ebenfalls in die Sojamarinade geben und darin wenden. Zum Schluss die Tofuwürfel über die Kartoffelscheiben und Kürbisspalten verteilen.

Das Blech weitere 20 Minuten im Ofen backen und zwischendurch die Kürbispalten wenden. Wenn die Kürbisspalten weich sind ist alles fertig. Herausholen und die Frühlingszwiebeln klein schneiden und darauf verteilen. Den Sesam zum Schluss über das Blech streuen.

vegan Blechgericht aus dem Ofen

Ich werde weiter mit Tofu kochen und einiges ausprobieren, denn es hat mir wirklich gut geschmeckt.

Falls Du Lust auf ein weiteres veganes Gericht mit Kartoffeln hast, dann schau Dir doch noch mein Wintercurry an.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Dani

1 Kommentare

Kommentar verfassen