SÜLZE VON DER RINDERBRUST MIT MEERRETTICH-DIP & BRATKARTOFFELN

Sülze Gallert

Sülze isst mein Mann besonders gern zur Brotzeit und er liebt es besonders mit gekochter Rinderbrust. Dazu ein paar knusprige Bratkartoffeln und ein schönes kühles Bier.

Wenn man Sülzen auf Vorrat herstellen möchte, füllt man die Gläser bis 1 cm unter den Rand auf. Dann verschließt man sie mit einem Gummiring und Deckel und fixiert das ganze mit Einweckklammern. Wichtig ist das sauber gearbeitet wird und die Gläser vorher sterilisiert werden. Ich koche Sie immer vorher in einem Topf mit kochendem Wasser ca. 5 Minuten ab. Deckel und Ring mache ich ebenfalls mit hinein.

In einem Einkochtopf koche ich dann die abgefüllten Sülzen für 90 Minuten ein. Beim Herausholen drehe ich die Gläser einmal auf den Kopf um zu testen ob noch ein Glas undicht ist. Danach stelle ich Sie auf ein Tuch und lasse sie abkühlen. Wenn ein undichtes Glas dabei ist, bekommt mein Mann das dann schon am Folgetag zum essen.

Vor einigen Tage habe ich bereits eine Eisbeinsülze zubereitet. Wenn Du Lust hast dann einfach hier klicken.

Sülze Rinderbrust und Bratkartoffeln

Zutaten für die Sülze von der Rinderbrust

  • 400 g gekochte Rinderbrust
  • 150 g Karotten
  • 150 g Sellerie
  • 650 ml Rinderfond
  • 3 EL Sherryessig
  • 1 TL Agar-Agar
  • Salz, Pfeffer

Zutaten für den Meerrettichdip

  • 100 g Schmand
  • 50 ml Sahne
  • 1-2 TL Meerrettich
  • Salz, Pfeffer
  • Schnittlauch, Frühlingszwiebeln

Zutaten für die Bratkartoffeln

  • 600 g Kartoffeln, festkochend
  • 1 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer
  • Butterschmalz

Zubereitung

Die Karotten und den Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf mit Salzwasser das Gemüse bissfest kochen. Herausnehmen, abschrecken und zum Schluss gut abtropfen lassen.

Die Rinderbrust in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel mit den Karotten- und Selleriewürfeln mischen.

Mit Sherryessig, Salz und Pfeffer würzen und gut durchmischen. Etwas einziehen lassen und nochmal nachwürzen.

Die Gläser für die Sülze sterilisieren und anschließend mit dem Rindfleischgemisch 3/4 füllen.

Den Rinderfond in einem Topf erhitzen und mit Agar-Agar abbinden. Anschließend alle Gläser mit dem Rinderfond befüllen und kalt werden lassen.

Den Schmand in einer Schüssel mit der Sahne etwas sämig rühren. Den frisch geriebenen Meerrettich oder aus einem Glas dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen  und Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln unterrühren.

Sobald die Sülze fest geworden ist, können die Bratkartoffeln zubereitet werden. Die genaue Anleitung könnt Ihr hier nochmal nachlesen.

Die Sülzen lassen sich beliebig füllen. Wer es gern ohne Fleisch mag, bereitet sich eine Gemüsebrühe zu und füllt die Sülzen beliebig mit Gemüse. Das Prinzip ist das Gleiche.

Rezept Download

Einen schönen Sonntag Euch!

Eure Dani

Suelze Rinderbrust