EISBEINSÜLZE MIT BRATKARTOFFELN

Einsbein in Aspik

Gestern habe ich Euch in meinem Beitrag den selbstgemachten Rinderfond erklärt, diesen brauchen wir heute für die Eisbeinsülze.

Ich habe gleich zwei verschiedene Sülzen davon gemacht und werde Euch die zweite etwas später vorstellen. Heute fangen wir einfach an mit dieser Eisbeinsülze. Bei uns zu Hause gab es die früher auch immer, allerdings hat meine Mutter die Sülze mit Mixed Pickelt bestückt. Das ist aber Geschmackssache und ich würde sagen – alles ist erlaubt, Hauptsache es schmeckt.

Zutaten für die Eisbeinsülze:

  • 1 gepöckeltes Eisbein
  • 500 ml Rinderfond
  • 2 Karotten
  • 1 Stück Sellerie
  • 3 EL Weißweinessig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 10 Pfefferkörner
  • 1 Beutel Agar Agar

Zubereitung:

1 Das Eisbein unter fließendem Wasser waschen und in einem entsprechend großen Topf legen, Knoblauchzehen (angedrückt), Lorbeerblätter und Pfefferkörner hinzugeben und mit kaltem Wasser bedecken. Zum Kochen bringen und anschließende bei reduzierter Hitze ca. 1,5 bis 2 Stunden kochen.

2 Die Karotten und den Sellerie waschen und schälen. Dann beides in den Topf zum Eisbein geben und circa 20 min mitkochen lassen, bis das Gemüse bissfest ist. Heraus nehmen und in kleine Würfel schneiden. Auf die Seite stellen.

3 Das Fleisch aus der Brühe nehmen und etwas abkühlen lassen. Vom Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Schüssel mit den Karotten und Selleriewürfeln mischen und mit Salz, Pfeffer und etwas Essig würzen und durchziehen lassen.

4 In der Zwischenzeit den Rinderfond in einem Topf erhitzen und mit Agar Agar abbinden. Die Eisbein-Gemüsewürfel in Gläser abfüllen, gern noch ein gekochtes Ei in Scheiben geschnitten hineingeben und alles mit dem Rinderfond auffüllen. In den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

5 Nun die Bratkartoffeln wie in meiner Schritt für Schritt Anleitung zubereiten. Ich habe noch einen Kräuterdip aus frischen Kräutern, Quark und etwas Joghurt abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer und Paprika verrührt und dazu gereicht.

Eisbeinsülze mit Bratkartoffeln

Die Sülze hält im Kühlschrank maximal 1 Woche. Statt des Eisbein habe ich in einem anderen Glas das Rindfleisch aus dem Rinderfond klein geschnitten und ebenfalls mit dem Gemüse gemischt.

Rezept drucken

 

Einen schönen Sonntag Euch

Eure Dani

 

 

 

 

Kommentar verfassen