MINI-KARTOFFELPIZZEN

Mini-Kartoffelpizzen mit Prosciutto di Parma

Heute gibt es ein Blech voll mit kleinen Mini-Kartoffelpizzen „Italia“ mit feinem Prosciutto di Parma und Rucola belegt. Sie lassen sich als Snack oder zum Aperitif mit einem Glas Prosecco herrlich genießen.

In unserem Nachbarort in Staufen gibt es mittlerweile zwei kleine Läden mit italienischen Lebensmitteln. Neben Weinen und Käse gibt es auch feinen Parmaschinken oder Prosciutto di Parma der hauchdünn aufgeschnitten wird. Die Inhaber sind auch immer wieder hinter den Theken anzutreffen und beraten Ihre Kundschaft aufs herzlichste.

Der kleine Laden in der Hauptstraße bietet zudem die Möglichkeit leckere Kleinigkeiten im Sommer direkt auf der Terrasse mit einem Glas Wein zu genießen. Beim Bummeln durch Staufen gibt es immer wieder schöne Ecken zu entdecken und auch der Blick zur Burgruine ist wunderschön. Ein bisschen Urlaub zu Hause.

Bei meinem letzten Besuch kam ich diesmal nicht an dem Prosciutto di Parma vorbei und meinem Mann hatte ich schon länger versprochen Pizza selbst zu machen, denn er liebt es – aber bitte ohne Grünzeug!! Doch da durfte er diesmal selbst entscheiden, seine Pizzen habe ich ohne Rucola belegt und die anderen mit. Er konnte sich dann sein Rucola selbst auflegen und prompt meinte er so langsam hat er sich eh an das Grünzeug gewöhnt, denn bei Giovanni unserem Lieblingsitaliener ist er ja auch immer drauf.

Kartoffelpizza habe ich bisher eher in Zeitschriften gesehen, als bei einem Italiener auf der Karte. Da ich aber nun mal auf einem Kartoffelhof lebe muss die Kartoffel da auch irgendwie auf die Pizza drauf und so habe ich etwas recherchiert und meine Lieblingspizza von Giovanni mit meinen Kartoffeln zusammen gebracht. Und weil ich noch etwas für einen kleine Vorspeise für heute Abend zubereiten wollte, sind es die kleinen Mini-Kartoffelpizzen geworden und natürlich eine große für meinen Mann.

Vorbereitung 1 Tag vorher mit dem Teig.

Zutaten für den Teig der Mini-Kartoffelpizzen

ergibt ca. 12 kleine Pizzen Ø 8 cm

  • 500g Mehl Typ 550
  • 20 g Hefe oder 1/2 Paket Trockenhefe
  • 320g Wasser
  • 10g Salz
  • Olivenöl

Zutaten für den Belag der Mini-Kartoffelpizzen

  • 3 mittelgroße Kartoffeln, vorwiegend festkochende
  • 200g Schmand
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 30g Parmesan, frisch gerieben
  • 120g Prosciutto di Parma

Zubereitung

Vortag

Die Hefe in eine kleine Schüssel mit Wasser geben und auflösen. Das Mehl mit dem Salz vermischen, das Olivenöl und die aufgelöste Hefe hinzugeben und unter Zugabe des Wassers (nach und nach!) alles zu einem Teig verkneten bis er geschmeidig ist. Ich habe den Teig dafür mit meiner Küchenmaschine ca. 8 Minuten lang auf der 2. Stufe kneten lassen.

Danach den Teig abgedeckt eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen, anschließend über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

-Pizzatag-

Den Pizzateig eine Stunde vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank holen und sich bei Zimmertemperatur akklimatisieren lassen.

Den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze einstellen und aufheizen lassen. Wer hat einen Pizzastein mit aufheizen oder was auch funktioniert ist ein Blech auf den Boden des Ofens stellen und mit aufheizen lassen.

Den Teig aus der Schüssel nehmen, kurz durchkneten und für ca. 10 min abgedeckt kurz ruhen lassen. In der Zwischenzeit Backpapier zuschneiden und bereit stellen.

Ich verwende zum backen ein gelochtes Backblech und habe mir eine Dauerbackfolie passen dazu zugeschnitten. Diese Backblech verwende ich zum Brot und Kuchenboden backen. Und nun auch für meine Kartoffelpizzen.

Im nächsten Schritt den Teig mit einem Teigroller dünn ausrollen und mit einem Ring Ø 8cm kleine Teigkreise ausstechen. Diese runden Teigböden auf das Backpapier legen. So lange ausstechen bis nur noch ein Teigrest übrig ist. Diesen dann kneten und ausrollen und zu den anderen Teigböden legen.

Den Schmand mit Salz und Pfeffer verrühren und je einen Teelöffel voll auf die Böden verteilen. Die Kartoffeln waschen, gut abschrubben und mit einem Hobel in dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben auf die Pizzen verteilen. Mit der Salz- und Pfeffermühle über die Pizzen gehen und würzen. Dann den Rosmarin klein zupfen, verteilen und den Parmesan drüberstreuen. Zum Schluss mit einer Olivenölflasche etwas Öl ebenfalls auf die Pizzen verteilen.

Das vorgeheizte Backblech aus dem Ofen holen und das Backpapier mit den Kartoffelpizzen darauf schieben und im Ofen für ca. 20 Minuten backen. Dann die Pizzen kurz herausholen den Prosciutto auflegen und nochmal ganz kurz in den Ofen schieben. Pizzen herausholen, den Rucola auflegen und die Pizzen servieren.

Den Prosciutto kann man auch erst am Ende auflegen ohne ihn nochmal in den Ofen zu schieben. Ich persönlich liebe es aber sehr wenn er kurz im Ofen war. Deswegen auch nur ganz kurz. max. 2 Minuten!

Rezept Download

Euch einen wunderschönen Abend und ich hoffe Ihr schaut wieder mal vorbei.

Eure Dani

Mini Kartoffelpizzen 1