SOMMERLICHE KARTOFFEL MINESTRONE

Die Minestrone ist ein italienischer Gemüseeintopf der nach Region und Saison der Zutaten variiert. Typisch wird sie zubereitet mit Räucherspeck, angeschwitzten Gemüse, Reis oder Pasta, sowie Parmesan. Meine Minestrone ist natürlich mit viel Kartoffel. Und statt Speck habe ich als Basis eine Hühnerbrühe verwendet. Aber das ist Geschmackssache und kann von jedem individuell selbst variiert werden. Da es im Sommer immer viele Bohnen gibt hab ich Sie mit verschieden Bohnenarten gemacht. Eine Handvolle fische Erbsen und ein paar eingelegte Rosmarintomaten. Ich sage Euch, es ist ein bisschen Aufwand diese Minestrone zu Kochen aber es lohnt sich. Bei uns wurde die weggelöffelt wie nix.

Ich habe Sie in 2 Schritten zubereitet. Das heißt ich habe am Vortag die Brühe gekocht und die Basis für die Minestrone gemacht und Sie dann über Nacht durchziehen lassen und am Folgetag habe ich nur die Einlage für die Minestrone zubereitet. Und so werde ich auch die Zutatenliste und Zubereitung gliedern.

Zutaten Minestrone:

  • 200 g Kartoffeln, feingewürfelt
  • 2 Zucchini, feingewürfelt
  • 2 Karotten, feingewürfelt
  • 1/2 Stange Lauch, geputzt und klein geschnitten
  • 60 g Knollensellerie, feingewürfelt
  • 1 Zwiebel, klein geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, klein geschnitten
  • 2 Liter Hühnerbrühe
  • 1 kg Tomaten, kleingewürfelt
  • 10 Stiele Basilikumblätter
  • 3 Stiele Minzblätter
  • 120 ml Weißwein
  • Salz, Piment d’Espelette
  • 40g kalte Butter
  • 1/2 Zitrone
  • Olivenöl

Zubereitung Vortag:

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zutaten Zucchini, Karotten, Sellerie, Lauch, Zwiebeln und Knoblauch hineingeben und anschwitzen. Dabei immer wieder umrühren und das Gemüse nicht anbräunen lassen. Nach ca. 10 Minuten das Tomatenmark hinzugeben und weitere 2 Minuten anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit zur Hälfte einreduzieren lassen.

Nun die Brühe mit den Kartoffeln und Tomaten hineineingeben und etwa 30 Minuten leicht kochen lassen. Danach den Topf vom Herd nehmen und das Basilikum und die Minze hineingeben. Mit Salz und Pimente d’Espelette abschmecken und die Brühe ziehen lassen.( Ich habe Sie über Nacht stehen lassen. )

Am Folgetag die Suppe in einem Sieb abseihen und die Brühe in einem Topf erhitzen. Die kalte Butter hineingeben und mit einem Pürierstab oder Handmixer aufschlagen. Die Einlage für die Minestrone hineingeben und alles heiß servieren.

Zutaten Minestrone Einlage:

  • 4 große Kartoffeln, feingewürfelt
  • 100 g Prinzessbohnen
  • 100 g Erbsen, frisch
  • 150 g Saubohnen, Kerne
  • Rosmarintomaten, eingelegt (optional)

Zubereitung:

Das Gemüse in heißem Wasser bissfest kochen. Die Kartoffeln weich kochen. Alles abschütten und in die heiße Minestronenbrühe geben. Auf die Teller anrichten (ich hatte noch eingelegte Rosmarintomaten und habe Sie als roten Farbtupfer oben auf gegeben. Confierte oder geschmorte Kirschtomaten sehen auch toll aus.) Als Deko passt etwas Bohnenkraut.

Das Rezept zum Drucken – einfach hier anklicken!

QR Code zum downloaden deiner Einkaufsliste – hier klicken.

Plündert Eure Gemüsegärten und lasst es kochen im Topf.

Dani

 

 

1 Kommentare

  1. Pingback: Sommerliche Kartoffel-Minestrone – Deutsches Suppeninstitut

Kommentar verfassen