KARTOFFEL-KÄSE-PÜREE MIT OFENROSENKOHL

Ofenrosenkohl Kartoffel Käse Püree

Wer wie ich kein großer Fan von Rosenkohl ist, für den ist dieses Kartoffel-Käse-Püree mit Ofenrosenkohl vielleicht eine kleine Versöhnung. Ich würde zumindest heute auf Rosenkohl nicht mehr ganz verzichten.

Mein Mann isst sehr gerne Rosenkohl, für mich jedoch war er immer ein graus. Nur schon der Gedanke an dieses Gemüse hat mich freiwillig auf Essen verzichten lassen. Dennoch wollte ich meinem Mann entgegen kommen und habe mich langsam mit Rosenkohl angefreundet. In meinem ersten Versuch habe ich ihn zusammen mit anderem Gemüse im Ofen zubereitet. In meinem Beitrag Winterzeit ist Zeit für Kartoffelpüree könnt Ihr gern nochmal nachlesen.

Im zweiten Versuch habe ich ihn zu einem französischem Gericht zubereitet und damals klein geschnitten, da musste ich zu geben auch Rosenkohl schmeckt ganz gut, man muss nur wissen wie man es richtig macht. Gern könnt hier nachlesen. Aus dem Ofen – Schweinerouladen mit Kartoffelpüree.

Und auch bei meinem Brasato die Barolo gab es Rosenkohlgemüse dazu, aber diesmal als ganze Röschen und klassisch mit Speck zubereitet. Witzigerweise stelle ich gerade fest, dass ich bei allen Kombinationen mit Rosenkohl jedes mal Kartoffelpüree dazu gemacht habe. Vermutlich weil mein Unterbewusstsein mit gesagt hat: „… wenn du es doch nicht magst, dann hast du wenigstens leckeres Kartoffelpüree und davon wird man ja auch satt! „ Also ist alles mit Kartoffelpüree nur halb so schlimm 😉

Ok aber nun zu meinem heutigen Rezept. Wir genießen noch gerade ein paar Urlaubstage zu Hause und nach unserem Urlaub auf Teneriffa war es uns nach etwas fleischlosem Essen. Ofengemüse funktioniert immer ganz gut und Kartoffelpüree – was soll ich da noch sagen!! Passt immer! Im Supermarkt habe ich dann noch den Halloumikäse entdeckt und so war es schon stimmig für mich.

Kartoffel-Käse-Püree mit Ofenrosenkohl

Zutaten für Kartoffel-Käse-Püree

ausreichend für 2-3 Personen

  • 1kg Kartoffeln
  • 150ml Sahne
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 20g Butter
  • 50g geriebener Käse
  • Salz

Zutaten für den Ofenrosenkohl

  • 800g Rosenkohl, geputzt
  • 1 Eßl Thymian, getrocknet
  • 1 Eßl Ahornsirup
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Olivenöl

Außerdem

  • 1-2 Halloumikäse
  • Kartoffelstampfer
  • Handrührgerät
Kartoffel-Käse-Püree mit Ofenrosenkohl

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kartoffeln schälen und in einem Topf mit Wasser geben. Große Kartoffeln können halbiert werden. Mit etwas Salz das Wasser mit den Kartoffeln zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und ca. 25 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Sahne etwas erhitzen – aber nicht kochen. Ich gebe die Butter noch dazu damit sie langsam zerfließt und beides dann nicht so kalt ist, wenn das Kartoffelpüree mit dem Handrührgerät aufgeschlagen wird.

Während die Kartoffeln kochen kann nun der Rosenkohl zubereitet werden. Das Gemüse waschen und auf ein Backblech geben. Den Ahornsirup, Thymian, Spritzer Zitronensaft und etwas Olivenöl drüber geben und alles mit den Händen vermischen. Das Backblech in den Ofen geben und das Gemüse ca. 20 Minuten backen lassen. Zwischendurch wenden.

Den Halloumikäse vorbereiten. Auspacken und in Würfel schneiden. Dann ebenfalls mit Ahornsirup, Thymian und Olivenöl vermischen und auf die Seite stellen.

Wenn der Rosenkohl 20 Minuten im Backofen war, dann alles auf eine Seite schieben und den Halloumikäse dazu geben. Die Grillfunktion für den Backofen einschalten und beides ca. 5-10 Minuten grillen. Dabei auf den Rosenkohl achten, der sollte nicht verbrennen. Gegeben falls kann der Rosenkohl auch kurz heraus genommen werden.

Im nächsten Schritt sollte das Püree fertig gemacht werden. Mit einem Messer in die Kartoffel stechen. Wenn das Messer ganz leicht in die Kartoffel eindringt sind sie weich. Das Wasser abgießen und die Kartoffeln mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zerdrücken.

Nun den geriebenen Käse unter die Kartoffeln geben. Dann den Muskat drüber reiben und mit etwas Salz würzen. Mit dem Handrührgeräte nun die Kartoffel aufschlagen und dabei langsam die Sahne-Butter reinfließen lassen. Zum Schluss abschmecken und bei Bedarf noch etwas nachwürzen.

Auf einen Teller das Kartoffel-Käse-Püree geben, in der Mitte den Ofenrosenkohl legen und die Halloumiwürfel drüber streuen. Mit etwas Olivenöl das ganze abrunden.

Rezept Download

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Dani

Karttoffel Kaese Pueree mit Ofenrosenkohl