KARTOFFEL MIT GERÄUCHERTER FORELLE & SENFKAVIAR

In unserem Ort gibt es einen Supermarkt mit einer grandiosen Fischauswahl. Ich kaufe dort gern immer wieder guten Fisch. Auch die Räucherfischauswahl ist sehr vielfältig und abwechslungsreich. Am liebsten kaufe ich jedoch die geräucherte Forelle aus einer privaten Forellenzucht. Wenn man Sie noch kurz in den Backofen schiebt und etwas anwärmt entfaltet Sie ihr volles Räucheraroma.

Allerdings ist es mir etwas zu langweilig gewesen sie nur mit Sahnemeerrettich zu essen, und so habe ich mir Gedanken gemacht welche Geschmackskomponenten dazu passen und wie ich es mit Kartoffeln verbinden könnte. Und dabei ist dann dieser Teller heraus gekommen.

Um das ganze aber noch ordentlich aufzupeppen habe ich mir diesen Senfkaviar eingelegt der mich dann auch absolut überrascht hat.

Senfkaviar

Zutaten für Senfkaviar:

  • 100 g braune Senfkörner
  • 60 ml helles Bier
  • 60 ml Apfelsaft
  • 60 ml Apfelessig
  • Abrieb einer ½ Bio-Zitrone
  • 1 Lorbeerblatt
  • 30 g Feigensenf
  • 1/2 Tl Honig
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Die Senfkörner in einem feinmaschigen Sieb gründlich waschen. Dann in eine Schüssel geben und mit Wasser gut bedecken. Über Nacht einweichen. Am nächsten Tag die Senfkörner abseihen und nochmals gründlich waschen. In einem Topf 1 Liter Wasser mit einem Esslöffel Salz erhitzen. Die Senfkörner 2 Minuten kochen. Dann nochmals abseihen und kurz gut kalt abwaschen.

In einem kleinen Topf das Bier, Apfelsaft, Essig, Feigensenf, Honig, Salz und Pfeffer im Topf aufkochen. Die Senfkörner und das Lorbeerblatt zugeben und sanft 10 Minuten köcheln lassen. Noch heiß in ein sauberes Glas füllen und verschließen. Circa zwei Wochen ruhen lassen.

Der Senfkaviar lässt sich auch für Salatdressings verwenden und geben
Gemüse, Kartoffeln, Soßen, Pürees, Reis, sauer Eingelegtem und Chutneys eine knackig pikante Note .

Zutaten:

  • 4 bis 6 Kartoffeln, vorwiegend festkochend
  • 2 geräucherte Forellen
  • 1 Zitrone
  • 300 g Naturjoghurt
  • 4 Stängel Dill
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln gut waschen und weich kochen.

Die Schale der Zitrone abreiben und mit dem Joghurt, etwas Salz und Pfeffer verrühren und kurz auf die Seite stellen.

Den Dill waschen und klein schneiden. In einem Mörser mit etwas Olivenöl zerreiben.

Die Kartoffeln abschütten und kurz ausdampfen lassen. Nun nach belieben in dicke Scheiben oder Viertel aufschneiden. Die Filets der geräucherten Forelle darauf verteilen. Überall mit einem Esslöffel den Zitronenjoghurt verteilen. Das Dillöl über den Zitronenjoghurt verteilen und mit dem Dill ein paar kleine Zweige Dill dekorieren. Zum Abschluss den Senfkaviar mit einem Teelöffel verteilen.

Lasst es Euch schmecken

Dani

Kommentar verfassen