EINFACHES KARTOFFELBROT MIT BROTAUFSTRICH

Heute habe ich für Euch ein einfaches Kartoffelbrot. Beim Backen gibt es außen eine dünne Kruste und innen eine weiche Krume. Die Kartoffeln selbst stehen geschmacklich nicht im Vordergrund geben dem Brot aber eine schöne zartgelbe Farbe und es ist „saftig“.

 

Zutaten:

  • 600 g Mehl Typ 550
  • 300 g Kartoffeln, mehligkochend
  • 1/2 Würfel Hefe
  • ca. 175 ml Wasser
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Ei
  • Prise Zucker
  • Salz

 

Zubereitung:

1 Die Kartoffeln waschen, schälen und im Salzwasser weich kochen. Nachdem Sie gar sind, das Wasser abschütten und die Kartoffeln ausdampfen lassen.

2 Die Hefe in eine kleine Schüssel bröseln, eine Prise Zucker dazugeben und mit etwas lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde hineindrücken. Nun die aufgelöste Hefe in die Mitte vorsichtig hineingeben. Zugedeckt die Schüssel an einen warmen Ort stellen und 10 Minuten gehen lassen.

3 Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken.

 

4 Nach dem die Hefe im Mehl etwas aufgegangen ist, das Ei, das Olivenöl, eine Prise Salz, das lauwarme Wasser und die Kartoffeln hineingeben und alles gründlich verkneten. Ein Gärkörbchen* mit Mehl bestäuben und den Teig nochmal falten und zum Schluss ins Gärkörbchen* geben. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

5 Den Ofen auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine kleine Edelstahlschüssel mit Wasser auf den Boden im Backofen stellen.

6 Das Brot aus dem Gärkörbchen auf ein Backblech mit Backpapier umstülpen und rundherum nochmal mit Mehl bestäuben.

7 Das Brot im Backofen ca. 40 min backen. Wer es nicht so dunkel mag, deckt es mit etwas Backpapier ab. Vor dem heraus holen den Klopftest machen. Das Brot herausnehmen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.

Rezept drucken

 

*Gärkörbchen = ist ein runder oder länglicher Korb aus Peddigrohr, Holzschilf oder Kunststoff, in dem der Teig „gehen“ kann. Durch dieses Körbchen wird der Teig vor dem Austrocken geschützt und erhält die typische kreisförmige Zeichnung. Passend dazu gibt es noch eine Abdeckhaube mit Gummizug.

Ich persönlich liebe es mit frischem Kräuterquark oder Käse. Auch einen feinen Brotaufstrich aus Kartoffeln habe ich Euch in einem früheren Beitrag vorgestellt.

Hier geht’s zum Rezept.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und viel Erfolg beim Nachbacken.

Eure Dani

 

 

Kommentar verfassen