KARTOFFELSENFSUPPE MIT FRITTIERTEM EI

Kartoffelsenfsuppe und mein altes Schulessen

Kennt Ihr auch noch aus der Schulzeit oder von früher her – Eier in Senfsoße mit Kartoffeln – ? Ich habe es als Kind immer sehr gern gegessen und irgendwie hat es heute Kult für mich. Aber für meinen Blog fand ich es irgendwie zu unspektakulär. Und als ich dann mal wieder unterwegs war und meine alten Klassenkameraden getroffen habe, kam mir dann diese Umwandlung zur Kartoffelsenfsuppe und ein frittiertes Ei. Ich fand es köstlich und es macht auch gut satt. Für meinen Liebsten war es ganz was neues und lecker fand er es auch. Ich bin guten Mutes und habe nun heute hier für Euch mein Rezept:

Zutaten:

  • 350g Kartoffeln
  • 2 Schalotte
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 500 ml Milch
  • 4 EL mittelscharfer Senf
  • 5 Eier
  • Semmelbrösel
  • etwas Olivenöl
  • Frittieröl
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran

Zubereitung:

Für 4 Personen

1 Die Kartoffeln und die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Schalotten glasig dünsten. Kartoffelwürfel hinzugeben und kurz mit dünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und die Milch hinzugeben und alles zusammen circa 15 Minuten leicht köcheln lassen.

 

2 Vier Eier kochen. Wer es mag kann sie auch nur knapp 5 Minuten kochen, dann bleibt das Eigelb flüssig. Wenn die Kochzeit um ist, die Eier abschrecken und schälen.

3 Das Frittieröl in einem Topf erhitzen. Die 4 gekochten Eier mit dem Letzten Ei und den Semmelbrösel zweimal panieren. Die Eier in das Frittierfett geben und kurz backen lassen. Am besten dabei stehen bleiben, da die Semmelbrösel sonst sehr schnell dunkel werden. Herausnehmen und auf einem Küchenpapier zum abtropfen geben.

 

4 Die Suppe mit einem Pürierstab gut durch pürieren und mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Majoran abschmecken. Den Senf hinzugeben, nochmal kurz aufschlagen und dann in die Teller abfüllen. Die Eier aufschneiden und auf die Suppenmitte platzieren. Da die Eier etwas schwerer sind, habe ich noch eine Kartoffel auf dem Spiralschneider aufgeschnitten in dünne Spiralen. Die habe ich nach den Eiern frittiert und beim Anrichten unter die Eier platziert.

Rezept drucken

Ich wünsche Euch gutes Gelingen und hoffe das es Euch genauso gut schmeckt wie mir.

In diesem Sinn eine schöne Woche noch für Euch

Eure Dani

 

 

 

 

Kommentar verfassen