BUBENSPITZLE MIT ROTEM SAUERKRAUT

Schupfnudeln mit rotem Sauerkraut

Konservieren, fermentieren oder einkochen kann mit unter sehr aufwendig sein, aber auch hier gibt es Ausnahmen die schnell und einfach gehen. Sauerkraut. Sauerkraut ist die einfachste Art etwas zu fermentieren und eine wahre Vitamin C Bombe. Für eine gesunde Ernährung ist aber der hohe Anteil an Milchsäurebakterien bedeutender, denn sie verhindern das sich schädliche Mikroorganismen im Darm breit machen und wirken entzündungshemmend gegen Salmonellen und Coli-Bakterien.

SauerkrautOb man Rotkohl oder Weißkohl zu Sauerkraut verarbeitet ist eine reine Geschmackssache. Rotkohl ist aus meiner Sicht etwas gesünder, da der Vitamin- und Mineralstoffgehalt etwas höher ist. Und optisch finde ich es natürlich einen Knaller.

Herstellung vom Sauerkraut

Hierfür benötigt ihr einen Steintopf (Gärtopf) oder ein Glas, etwas zum Beschweren und etwas Stoff zum Abdecken. Für die Herstellung benötigt ihr eine große Schüssel und einen Krauthobel oder scharfes Messer.

rotes sauerkrautDer Kohl muss gewaschen werden, dafür halbiere ich die Köpfe und entferne den Strunk. Ein paar große Blätter lege ich auf die Seite,dann scheide ich den Kohl in kleine Streifen und wasche sie einmal durch in der großen Schüssel. Nach dem Waschen lasse ich das Kraut gut abtropfen und gebe es zurück in die große Schüssel. Mit etwas Salz knete ich nun das Kraut kräftig durch. Dabei entsteht das Saftkraut was ich zum fermentieren benötige. Zum Schluß wird das Kraut in das Glas gefüllt und mit seinem eigenem Saft abgedeckt. Die großen Blätter decken oben alles ab und werden mit den Steinen beschwert die ich vorher im heißen, kochenden Wasser sterilisiert habe.

Nun darf das Sauerkraut an einem ruhigen Ort gären. Nach ca. 10 Tagen probiere ich es zum ersten Mal und je nach Geschmack lass ich es noch ein paar Tage stehen.

Sauerkraut

Bubenspitzle – Schupfnudeln – selbst gemacht

Zutaten:

  • 1 kg mehligkochende Kartoffeln
  • 125 g Mehl
  • 2 El Speisestärke
  • 1 Ei
  • Salz, Muskat

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und im Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen. Die Kartoffeln abgießen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Abkühlen lassen und die restlichen Zutaten hinzu geben. Alles zu einem Teig verrühren und ca. 20 Minuten ruhen lassen.

Den Teig nun zu fingerdicke Rollen formen und in 5-6 cm lange Stücke schneiden.Diese Stücke nochmals formen und die Enden spitz auslaufen lassen.

Zum Schluss die Schupfnudeln in einem Topf mit kochendem Salzwasser ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Herausnehmen und abtropfen lassen.

Für die Bubenspitzle die Schupfnudeln in einer Pfanne mit etwas Butterschmalz anbraten und das Rote Sauerkraut hinzu geben. Zum Schluss mit Salz & Pfeffer würzen.

Lasst es Euch schmecken

Dani

 

 

 

 

Kommentar verfassen