SCHOKOLADEN-NUSS-KUCHEN -GLUTENFREI-

Schokoladen-Nuss-Kuchen

Weihnachten ist nun auch schon wieder 2 Monate her und es schlummern immer noch einige Backzutaten in meinem Schrank vom Plätzchen backen herum. Also habe ich mal eine Bestandsaufnahme gemacht und diesen Kuchen gebacken. Dann habe ich noch die Schneemänner gefunden und sage nun endgültig mit diesem Kuchen dem Winter Adé.

Zutaten für den Schokoladen-Nuss-Kuchen:

  • 200 g Kartoffeln, mehligkochend bis vorwiegend festkochend
  • 150 g Mandeln, gemahlen
  • 200 g Zucker
  • 100 g Butter, Zimmerwarm
  • 4 Eier
  • 80 g Walnüsse
  • 2 EL Backkakao
  • Puderzucker zum Bestäuben

 

Schokoladen Nuss Kuchen -glutenfrei-

Zubereitung:

1 Die Kartoffeln weich kochen. (Ich nehme überwiegend die Kartoffelsorte Marabel – sie ist ein Allrounder und überall einsetzbar.) Wenn Sie gar sind, abschütten und ausdampfen lassen. Im Anschluss pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken.

2 Die Eier trennen. In einer Küchenmaschine die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und nach und nach die Eigelbe hinzugeben.

Schokoladen Kuchen glutenfrei

3 Die Walnüsse klein hacken und mit dem Backkakao zu der Butter-Ei-Masse geben.

4 Die gemahlenen Mandeln in die Butter-Ei-Masse geben und alles gut verrühren. Zum Schluss alles mit der Kartoffelmasse vermengen.

5 In einer frischen (sauberen) Schüssel das Eiweiß steif schlagen und kurz vor dem Ende eine Prise Salz hineingeben. Wenn Ihr die Schüssel umdrehen könnt ohne das der Eischnee herausfällt, hebt Ihr den Eischnee vorsichtig unter die Mandel-Kartoffelmasse.

Schokoladen Nuss Kuchen

6 Nun alles in eine gefettete Kasten Backform geben. Wählt hierbei nicht die größte Form, denn der Kuchen geht nur leicht etwas nach oben und würde dann sehr klein und flach wirken. Die Kuchenmasse gleichmäßig verteilen und glatt streichen.

7 Den Kuchen im Backofen bei 175 °C (Ober-/Unterhitze) etwa 30 Minuten im vorgeheizten Backofen ausbacken. Wenn er fertig ist in der Form auskühlen lassen .

Schokoladen Kuchen mit Walnüssen

Rezept drucken

 

Ich hatte auch noch (von Weihnachten) etwas Kuvertüre übrig. Die habe ich geschmolzen und oben über den Schokoladen-Nuss-Kuchen gestrichen. Da es ja ein winterlicher Kuchen ist konnte ich auf den Puderzucker oben auf nicht verzichten.

Damit sage ich Winter adé – und freue mich jetzt riesig auf den Frühling.

Eure Dani

Kommentar verfassen