KARTOFFEL-AUBERGINEN AUFLAUF

Auflauf aus Kartoffeln & Auberginen

Mein Kartoffel-Auberginen Auflauf ist angelehnt an ein Rezept von Jamie Oliver. In seinem Veggibuch hat er eine schlampige Auberginenlasagne zubereitet und bei einem Besuch bei Freunden kam ich in den Genuss dieses Rezeptes. Mir hat die Einfachheit und die Kochweise sehr gut gefallen und aus meiner Sicht lässt Sie sich gut in den Alltag integrieren, weil sie einfach ist zuzubereiten.

Auberginen habe ich auch in verschiedenen Gerichten bereits ausprobiert. Wenn ich Sie nicht anbrate habe ich immer das Problem das Sie oft ein Gericht verwässern können. Aber hier bei meinem Kartoffel-Auberginen-Auflauf brauche ich ja Flüssigkeit damit alles schön gar wir.

Den Salbei habe ich aus meinem Garten geholt. Trotz den kalten Temperaturen hält er sich eisern in meinem Kräutergarten. Beim Kochen der Blätter haben Sie einen tollen Geschmack abgegeben. In meinem Rezept empfehle ich die Salbeiblätter vor dem Backen herauszunehmen, weil Sie durch das auskochen leicht ledrig werden und sich beim Essen nicht so gut machen. Aber den Geschmack habe ich trotzdem schon drin und er dominiert nicht sondern er untermalt den Auflauf nur.

Als Käse habe ich mich für die Cheddar-Parmesanmischung entschieden. Es eignen sich auch natürlich andere Käsesorten. Der Käse muss auch nicht zwingend in das Kartoffelpüree hinein, sondern kann auch komplett aufgestreut werden und dann überbacken. Das würde eine knusprigere Kruste geben und schmeckt ebenfalls sehr gut. Optisch habe ich mich für diese Rosetten entschieden, auch wenn es nicht ganz so easy war und ich noch zwei weitere Hände dazu benötigt habe.

Kartoffel Auberginen Auflauf

Zutaten für den Kartoffel Auberginen Auflauf

  • 3 große Auberginen
  • 2 Zwiebeln
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Salbei
  • 2 Dosen Eiertomaten
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 Bio Zitrone
  • 250ml Wasser
  • Salz & Pfeffer

Zutaten für das Kartoffel-Käse-Püree

  • 600g Kartoffeln, mehligkochend oder vorwiegend festkochende
  • 100g Käse, Cheddar und Parmesan
  • 100ml Sahne
  • Muskatnus
  • 2 Eßl Butter

Außerdem

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Auberginen längs halbieren und in einen Schmortopf mit 250 ml Wasser geben. Die Zwiebeln schälen, kleinschneiden und hinzugeben und alles ca. 20 Minuten zugedeckt leicht köcheln lassen. Die Salbeiblätter von den Stielen entfernen und die Knoblauchzehen schälen und kleinschneiden.

Sobald im Topf der Auberginen die Flüssigkeit verdampft ist in der Mitte des Topfes eine kleine Mulde machen und etwas Olivenöl hineingeben. Sobald das Olivenöl heiß ist den Knoblauch darin anbraten bis er glasig ist. Dann den Knoblauch gut unter die Auberginen rühren. Die Salbeiblätter und die Chiliflocken hineingeben und die Schale der Zitrone drüber reiben. Nun alles kurz braten lassen.

Die Dosentomaten leicht zerdrücken zu den Auberginen geben und alles mit dem Saft aus der Dose auffüllen. Die Auberginen sollten bedeckt sein. Wenn Sie das nicht sind dann noch etwas Wasser in den Topf geben. Den Auberginen-Auflauf im Topf weiter leicht köcheln lassen und in der Zwischenzeit das Kartoffel-Käse-Püree zubereiten.

Die Kartoffeln schälen und in einem Topf mit Salzwasser zum kochen bringen. Das Wasser abschütten, Kartoffeln kurz ausdampfen lassen und zerstampfen. Die Butter in die Kartoffeln geben und zerfließen lassen. Salz, Pfeffer und etwas Muskat einreiben. Die Sahne in einem extra Topf erhitzen und nach und nach unter die Kartoffeln rühren. Wenn das Kartoffelpüree eine cremige Konsistenz bekommt dann die geriebene Käsemischung unterheben. Etwas Käse zurück behalten um später den Auflauf bestreuen zu können.

Den Auberginen-Auflauf nun vom Herd nehmen und die Salbeiblätter herausholen. Mit Salz und Pfeffer gut abschmecken.

Eine Auflaufform mit der Hälfte der Kartoffelmasse auf dem Boden befüllen. Dann die Auberginen hinzugeben und gut auffüllen. Zum Schluss die zweite Hälfte Kartoffelmasse in eine Spritztülle geben und auf die Auberginen spritzen. Mit dem restlichen Käse überstreuen und in den Backofen geben bis es eine leichte Bräunung angenommen hat.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Dani

Kartoffel Auberginen Auflauf