BRASILIANISCHES KARTOFFELBROT – Pao de Batata

Kartoffelbrot einfach

Brasilianisches Kartoffelbrot gehört zu jedem Fest in Brasilien dazu. Zusammen mit einem Eintopf aus Mais, Huhn und Gewürzen und einem heißen Cachaca wird es traditionell bei großen Festen gereicht.

Inhaltsverzeichnis

Die Scheiben dieses Kartoffelbrotes eignen sich auch um sie in einer Pfanne kurz rösten und dann zu wie ein Sandwich zu belegen. Das Rezept lässt sich einfach und schnell zubereiten und ist besonders für Anfänger geeignet.

Eines meiner Favoriten ist die Scheiben zu rösten und dann mit einem frischen Eiersalat zu belegen. Ich liebe Eiersalat oder frisch gekochte Eier wenn Sie noch warm sind. Etwas grüner Salat dazu und eine Scheibe Tomate und fertig ist ein einfaches Sandwich.

Zutaten

  • 1kg Weizenmehl Typ 550
  • 550g Kartoffeln (Filou)
  • 300ml lauwarme Milch
  • 300ml Wasser
  • 30g Frischhefe
  • 1 Eßl. Salz
  • Butter für die Form

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen, schälen und gar kochen. Wenn die Kartoffeln weich sind, das Wasser abschütten und die Kartoffeln etwas abkühlen lassen. Durch eine Kartoffelpresse drücken und komplett ausdampfen lassen.

Die Frischhefe in etwas Milch auflösen. Das Mehl, die Kartoffelmasse und das Salz in eine Küchenmaschine geben und kneten. Nach und nach die Hefe, restliche Milch und das Wasser hinzugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten und anschließend in einer großen Schüssel ca. 2 Stunden zugedeckt gehen lassen bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

Den Teig nochmals kneten und weitere 30 min mit einem feuchten Tuch zugedeckt weiter gehen lassen.

Den Brotteig in einer gebutterten Kastenform (2 kleinere) füllen und in den kalten Backofen auf die mittlere Schiene stellen. Bei 220 °C Umluft circa 40 min backen, nach der Zeit aus der Form nehmen und nochmals ca. 10 min weiter backen. Bis das Brot rundherum eine schöne Farbe bekommen hat.  Wenn es vorher zu dunkel obenauf ist, dann etwas Backpapier drüber legen.

Ich konnte es kaum erwarten bis es ausgekühlt ist und habe es dann mit etwas Ziegenfrischkäse bestrichen. Mehr brauchtes einfach nicht …..

Viel Spaß beim Nachbacken.

Eure Dani