KARTOFFEL MIT BURRATA, PFIFFERLINGEN & SCHWEINEFILET

Kartoffel Burrata mit Pfifferlingen

Meine lieben Kartoffelfreunde lange musstet Ihr warten auf mein nächstes Rezept. Dieses war eigentlich schon lange fertig jedoch hatte ich den Beitrag noch nicht geschrieben. Nach meiner regulären Sommerkochpause kam alles anders als ich es mir hätte je vorstellen können. Ich habe nach einigen unglücklichen Umständen meinen Bruder verloren der mir sehr viel bedeutete. Wir waren uns in vielen Dingen sehr ähnlich, besonders das Kochen und die Liebe zur Gastronomie hatten wir gemeinsam. Nach einem Arbeitsunfall hatte das Unglück seinen Lauf genommen und mein Bruder verstarb unerwartet Anfang September. Dieses Ereignis hat mich komplett aus der Bahn geworfen. Zuerst habe ich mich in meine Arbeit gestürzt und versucht mich abzulenken. Aber die Trauer holte mich immer wieder ein. Die Nächte waren sehr lang und die Gedanken hörten nicht auf in meinem Kopf zu kreisen.

Heute nun möchte ich Euch das Rezept dennoch veröffentlichen. Die Pfifferlingsaison ist zwar vorbei aber die Pilze lassen sich auch durch andere ersetzen. Mein lieber Ehemann hat auf eine Auszeit bestanden, die mir wirklich sehr gut tut und die auch viel Raum für meine Trauer lässt.

Der Tod kann uns zwar einen lieben Menschen nehmen, nicht aber die Liebe und die Erinnerung zu Ihm.

Auf diesem Bild seht Ihr meinen Bruder und mich, wir hatten einen wunderschönen Tag in Dresden. Er war immer ein „kleiner“ gemütlich Schelm und ich seine große Schwester. Wir konnten uns immer über Rezepte, das Kochen und auch natürlich ganz viele unnötige Sachen austauschen.

Ich mache mir sehr viele Gedanke über die Beiträge die ich veröffentliche und möchte natürlich nicht ständig sehr private Dinge teilen, da bei mir das Kochen im Vordergrund steht. Dennoch ist die Kartoffelwerkstatt auch schon 2016 aus einem sehr persönlichen Schicksalsschlag heraus entstanden und hat mir damals über meinen Kummer und Schmerz hinweg geholfen. Sie ist ein Teil von mir und auch unserem Leben geworden und so hoffe ich nun das Sie mir auch diesmal wieder dabei hilft über den Schmerz zu verarbeiten.

Ich habe in diesem Jahr mit großer Vorliebe zu Burrate im Supermarkt gegriffen und Ihn in verschiedenen Gerichten ausprobiert. Da er ja fast geschmacksneutral ist lässt er sich gut mit Gewürzen und Zutaten variieren. So wie heute in meinem Rezept.

Kartoffel Burrata Pfifferlinge

Zutaten:

Für 2 Personen:

  • 2 große Kartoffeln, vorwiegend festkochend
  • 2 Stück Burrata
  • 400 g Ruccola + 100g Extra
  • 2 Eßl Pinienkerne, geröstet
  • 1/2 Schweinefilet
  • 300 g Pfifferlinge, geputzt
  • 1 Handvoll Kirschtomaten
  • ca. 50 g Butter
  • Ölivenöl
  • Balsamicoessig
  • Spritzer Zitrone
  • Salz & Pfeffer
  • frischer Majoran (optional)
  • frischer Thymian
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte, kleingeschnitten
  • Alufolie

Zubereitung:

Zuerst werden die beiden großen Kartoffeln vorbereitet. Dafür 2 Stück Alufolie zuschneiden. Die Kartoffeln mit einer Gabel rundherum einstechen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffel mit etwas Olivenöl einreiben und den frischen Majoran hineingeben. Die Alufolie gut verschließen und die Kartoffel je nach Größe ca. 45-60 Minuten bei 200°C im Ofen garen lassen.

Die 400g Ruccola waschen und in einen Behälter geben. Etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer hinzu und mit einem Pürierstab alles zu einer grünen Masse pürieren. Je nach Bedarf noch etwas Öl hinzugeben, so das es leicht dickflüssig ist.

Den Burrata in eine Schüssel geben und die Ruccolamasse unterheben. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer etwas abschmecken.

Eine Pfanne erhitzen, die Schalotte und die Kirschtomaten mit den Pfifferlingen hineingeben und in der Pfanne andünsten. Den Thymian hinzugeben und gut mitdünsten lassen. Die Pfifferlinge mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn Sie fertig sind die Pfanne auf die Seite stellen.

Das Schweinefilet in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl scharf anbraten. Die Knoblauchzehe etwas andrücken und in die Pfanne geben. Vom Thymian einige Stiele ebenfalls mitrösten. Zum Schluss das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Den Thymian und die Knoblauchzehe entfernen und das Fleisch ebenfalls auf die Seite stellen.

Wenn die Kartoffeln fertig sind, aus dem Ofen holen und aus der Alufolie nehmen. In der Mitte einmal längs einschneiden und je nach Kartoffelgröße einige Einschnitte quer. Die Butter in die Einschnitte verteilen und die Kartoffel mit Salz und Pfeffer würzen.

Die 100g Ruccola waschen und in einer Schüssel mit etwas Olivenöl und Balsamicoessig, Salz und Pfeffer und einen Spritzer Zitrone marinieren. Den fertigen Ruccolasalat auf die beiden Kartoffeln verteilen. Nun die Burrata, die Pfifferlinge und das Fleisch über die Kartoffeln verteilen. Zum Schluss die gerösteten Pinienkerne drauf streuen.

Kartoffel Burrata Pfifferlinge

Ich werde in den nächsten Tagen noch weitere Rezepte aufarbeiten und diese dann bald online stellen, denn es wäre zu Schade sie in meinen Dateien schlummern zu lassen. Vielen Dank für Eure Treue und Euer Verständnis.

Bis Bald

Dani

Kommentar verfassen