KALBSKOTELETT MIT STEINPILZKRUSTE & PIKANTEN KARTOFFELN

Endlich gibt es die lang ersehnten Abende die man auf der Terrasse oder im Garten ausklingen lassen kann. Dazu ein Glas Wein oder wie wir es gern handhaben eine Glas Gin. Habt Ihr auch ein Lieblingsgetränk?

Wir haben für uns den Gin entdeckt. Mittlerweile haben wir eine beachtliche Sammlung an verschiedenen Sorten. Einer der Klassiker unter den Gins ist der Hendrick’s mit seinem Rosen & Gurkenaroma erinnert er an alle Klischees der Engländer und überzeugt mit einem dezenten aber prägenden Aroma. Mit einer Gurkenscheibe wirkt er erfrischend und passt perfekt zu unserem Sommerabend. Viele verbinden Gin mit England, dieser hier ist aber ein Schotte und kommt aus dem Hause der Whisky Dynastie William Grant & Sons. Wer mehr über diesen Gin lesen will, der schaut am besten auf der (wie ich finde) kultigen Homepage vorbei und liest sich etwas durch. Ich finde es lohnt sich, wenn man den Gin liebt.

Aber zurück zum Grillen und meinem Kalbskotelett. Da ich mich für die kommende Grilsaison einiges vorgenommen habe, möchte ich Euch natürlich nicht die klassischen Grillrezepte vorstellen sondern etwas abschweifen und variieren. Ich werde Euch spezielle „Marmeladen“ und Pickels vorstellen, Saucen, Dips und alles was da zugehört. Da ich alles selbst mache, werde ich auch immer wieder Rezepte einstellen, die zum Teil etwas länger brauchen, weil sie fermentiert oder eingelegt wurden. Mein Tipp generell an Euch ist. Wenn ihr mit Liebe und Leidenschaft grillen wollt, nehmt Euch Zeit. Sucht nach den für euch passenden Rezepten und bereitet Sie entsprechend vor. Eine gute Vorbereitung ist schon fast ein perfekter Grillabend.

Zum heutigen Kalbskotelett habe ich einen Mascarponedip mit Kräutern aus meinem Garten dazu gemacht. Die Kartoffeln wollte ich etwas peppiger haben und habe sie zusammen mit den Jalapenos zubereitet. Die Marinade für das Kalbskotelett ist aus Öl und Steinpilzen. Die Steinpilze habe ich im letzten Jahr getrocknet und immer wieder Stückchenweise verwendet. Es gibt sie aber auch das ganze Jahr in kleinen Mengen zu kaufen, schaut dafür in der Gemüseabteilung in der Kräuterecke nach.Zutaten für das Kalbskotelett:

Zutaten für die Kalbskotelett:

Für 2 Personen

  • 2 Kalbskotelett je ca 250 g
  • Olivenöl
  • 4 El getrocknete Steinpilze
  • 2 TL grobes Meersalz
  • Pfeffermühle

Zutaten für den Mascarponedip und die Kartoffeln:

  • ca. 8 neue Kartoffeln
  • 4-6 Jalapenos
  • 200 g Mascarpone
  • 2 Stängel Salbei
  • 1 Stängel Oregano
  • 1 Stängel Majoran
  • 2 kleine Stängel Thymian
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Den Grill zu aller erst anfeuern und gut durch glühen lassen. Wenn Ihr ein Thermometer habt, sollte bei geschlossenem Deckel eine Erhitzung von ca. 200°C sein.

1 Die Steinpilze in einer Gewürzmühle klein mahlen und anschließend mit 2 EL Olivenöl in einem Schälchen verrühren. Die Kalbskotelett mit der Steinpilzmarinade gut einreiben und auf einem Blech ca. 30 Minuten ruhen lassen.

-> Jedes Fleisch was ihr gart und welches ihr englisch oder medium essen wollt, sollte mindestens eine halbe Stunde bevor ihr grillt aus dem Kühlschrank geholt werden und sich bei Zimmertemperatur etwas aufwärmen. Wenn Ihr es direkt aus dem Kühlschrank holt und auf den Grill legt, habt ihr das Problem das Euer Grillsteak von innen kalt ist und von außen heiß. Je länger ihr es dann auf dem Grill auflegt um zu dunkler wird es von außen und das ist nicht der Effekt den wir haben wollen.

 

2 Die Kartoffeln gut waschen und mit den Jalapenos in eine Grillschale geben. Mit Salz & Pfeffer würzen und etwas Olivenöl darüber geben. Alles gut durchmischen und auf den Grill nicht direkt über die Grillkohle stellen. Bei einer Temperatur von 200° C sind die Kartoffeln nach ca. 20 Minuten weich. Ich stelle sie zum Schluß ca. 5 Minuten über die direkte Kohle und röste sie leicht an bevor ich sie dann auf den Tisch stelle.

3 Die Kräuter für den Mascarponedip klein hacken und mit Salz und Pfeffer in die Mascarpone einrühren. Durchziehen lassen und zum Kotelett dazu stellen.

4 Die Kalbskotelett auf den Grill direkt über die Kohle legen und von beiden Seiten ca 3 Minuten scharf anbraten. (Ich habe sie auf den Grill gelegt nachdem die Kartoffeln ca. 15 Minuten bereits im Grill waren.) Die Koteletts wieder vom Grill nehmen und ca. 5 Minuten ruhen lassen. Dann alles zusammen mit den Kartoffeln auf den Tisch stellen und genießen.

Rezept drucken

Als Beilage zum Kotelett würden natürlich auch meine gefüllten Zucchiniblüten passen. Die hatte ich mit einer Kartoffel-Steinpilzfüllung gemacht und ebenfalls auf dem Grill gegart. Also die Küche bleibt auf jeden Fall fast sauber und für das Aufräumen nach dem Grillen sind doch die Männer zuständig (außer am Vatertag natürlich) …. oder wie war das doch gleich???

In diesem Sinne einen schönen Vatertag

Eure Dani

Die Einkaufsliste zum scannen auf Euer Handy:

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen