KARTOFFELWAFFELN MIT GRAVED LACHS

Einmal Weltenbummlerin – immer Weltenbummlerin. Ich bin ja immer auf der Suche – wo möchte ich als nächstes hin und was muss ich dann dort unbedingt erleben. Und beim Stöbern in den Social Media Netzwerken bin ich auch irgendwann bei Michael vom Blog Mahtava vorbei. Sie schreibt viele tolle Berichte über die nordischen Länder, stellt typische Gerichte vor und gibt Reisetipps. Nun feiert Sie Ihren 4. Bloggeburtstag unter dem Motto „Smörgås-Party“ von MAHTAVA und lädt zu einem kleinen Gewinnspiel ein. Ihr solltet unbedingt mal bei Ihr vorbei schauen und vielleicht bekommt Ihr ja auch Lust das eine oder andere nach zu kochen oder backen.

Bei mir gibt es Kartoffelwaffeln. Eine meiner ersten Blogbeiträge war ebenfalls eine Kartoffelwaffel. Nun habe ich dieses Rezept überarbeitet und möchte es heute mit Euch teilen. Sicher wird jetzt der eine oder andere fragen wie man auf sowas kommt?! Aber dafür gibt es eine einfache Erklärung. Wenn man seinen Blog liebt und mit Begeisterung lebt ist man ständig auf der Pirsch um neues zu entdecken, oder besser zu machen oder einfach nochmal neu zu machen. Kochbücher hat glaube ich jeder irgendwie zu Hause und da stöbert man ja immer mal wieder. Ich habe eine altes Buch neu entdeckt und das ist wirklich schon etwas seltenes. Das handgeschrieben Kochbuch der Sexauer Landfrauen. Und darin steht ein Waffelrezept welches wirklich ein Traum ist, weil die Waffeln locker und fluffig sind.Dieses Rezept habe ich dann für meine Kartoffelwaffeln umgebaut und ich schwöre die Waffeln sind wirklich – HAMMERMÄSSIG!! In meinem Rezept zum Drucken werde ich Euch heute Obendrauf noch die Original-Hammer-Waffelrezeptur aufschreiben.

Und was ich auf jeden Fall essen werde, wenn ich nach Norwegen komme ist Lachs. Mittlerweile gibt es in Norwegen viele Lachsfarmen die versuchen die steigende Nachfrage zu befriedigen. Und immer wieder kommen auch darüber interessante Reportagen. Hier möchte ich Euch die Seite von WWF ans Herz legen und den Artikel dazu habe ich hier verlinkt. Meine Bitte an Euch beim Einkaufen:Achtet auf die Siegel und kauft nicht „billig“ sondern Qualität ein!

Zutaten:

  • 200 g gekochte Kartoffeln
  • 300 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 5 Eier
  • 500 ml Milch
  • 1 Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • etwas Muskat
  • Graved Lachs

Zubereitung:

Alle Zutaten zuerst richten. Die Eier trennen, die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Milch mit der Butter in einem Topf leicht erwärmen und zum schmelzen bringen.

Alle Zutaten außer die Eiweiße in eine Rührschüssel geben und zu einem Teig verarbeiten. Die Eiweiße steif schlagen und zum Schluss unter die Teigmasse heben.

Das Waffeleisen erhitzen und mit etwas Öl einfetten. Wenn das Waffeleisen heiß ist einen großen Schöpfer in die Mitte es Waffeleisens geben und die Waffel goldbraun ausbacken.

Den Lachs zusammen mit den Kartoffelwaffeln auf einem Teller anrichten und genießen.

Das Rezept zum Drucken – einfach hier anklicken!

Ich wünsche mir weitere spannende Geschichten rund um den Norden von Michaela und wünsche allen eine schöne Reise-Neugier beim Stöbern auf Ihren Blog. Und wer Lust hat darf noch gern einen Reisetipp oder einen Empfehlung in den Kommentaren hinterlassen.

Dani 

28.04.2018 Psst … habe gerade noch etwas leckeres entdeckt. Schaut mal bei Kerstin von K.M.Fantasy World vorbei … sie hat diese kleinen Æbleskiver gemacht. Bei mir stehen Sie ganz oben zum nachbacken.

 

 

 

2 Kommentare

  1. Das Waffelrezept klingt super lecker!!! Persönlich bin ich kein Fan vom Graved Lachs doch da kann man ja Abwechslung schaffen mit einem Topping aus z.B. Kräuterquark und Krabben. 😋
    Danke für das tolle Rezepte und die hübschen Fotos.
    LG und ein sonniges Wochenende wünscht dir Kerstin

    • dwickbiengen

      Vielen Dank Kerstin …. Kräuterquark und Krabben hört sich auch super lecker an. LG Dani

Kommentar verfassen