GRATINIERTE KARTOFFELN MIT ZARTEM GULASCH VON DER FÄRSE

Gratinierte Kartoffeln Gulasch Färse

Mit einem zarten Gulasch von der Färse und dazu ein cremiges Kartoffelgratin könnt Ihr auf jeden Fall Eure Schwiegermutter beeindrucken!!

Was ist eine Färse?

Färse ist eine ausgewachsenes weibliches Rind welches noch nicht gekalbt hat. Färsen sind zwischen 2 und 3 Jahre alt und geschlechtsreife Rinder. Nach dem ersten kalben spricht man dann von einer Kuh! Das Fleisch ist absolut zart und gehört zu meinen Lieblingsfleischstücken beim Metzger.

Gratinierte Kartoffeln sind leicht zuzubereiten brauchen jedoch etwas Zeit, aber es lohnt sich. Natürlich gibt es die schnelle Variante, aber dieses Rezept ist fast wie vom Profi. Die Kartoffeln sind nicht matschig sondern schön bissig und trotzdem weich. Die knusprige Kruste ist crunchy mäßig und je nachdem welchen Käse du verwendest umso herzhafter schmeckt das ganze. Diese Zubereitungsart ist geschmacklich um Welten besser als die einfach Version, wenn die rohen Kartoffeln mit einer Sahnemischung übergossen werden und im Ofen gebacken.

Die gratinierten Kartoffeln lassen sich auch hervorragend einen Tag vorher zubereiten, wenn Ihr zum Beispiel für Eure Familie kochen möchtet und am Tag des Essens nicht abgehetzt aus der Küche kommen wollt, sondern wie ein Profi alles auf den Tisch bringt und dabei ausseht als wenn ihr das mal eben alles mit links gezaubert habt.

Wenn die Masse der gratinierten Kartoffeln erkaltet ist, lässt sie sich auch gut mit Ringen ausstechen und dann auf einem Backofenblech im Ofen fertig backen. Den Käse bei diesem Prozess erst am Tag des Essens oben auf streuen und fertig backen.

Zutaten für das Gulasch von der Färse

Gulasch von der Färse
  • 1,2 kg Färse in Würfel geschnitten
  • 2 Zwiebeln
  • 6 El Öl
  • Salz,Pfeffer
  • 4 Tl rosenscharfes Paprikapulver
  • 2 El Tomatenmark
  • 400 ml trockener Rotwein
  • 500 ml Fleischbrühe
  • 400 g rote Paprikaschoten
  • 1 Tl Speisestärke
  • 4 Stiele glatte Petersilie

Zutaten für die gratinierten Kartoffeln

Zutaten
  • 400 g Kartoffeln, vorwiegend festkochende
  • 1/2 Zwiebel
  • 150 ml Sahne
  • 200 ml Brühe
  • 50 g Hartkäse
  • 1 Messerspitze Knoblauch
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

Die Zwiebeln würfeln. 3 El Öl in einem Bräter oder einem breiten Topf erhitzen. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in 4 Portionen nacheinander rundum braun anbraten, dabei ab der zweiten Portion je 1 El Öl zugeben. Zur letzten Portion Paprikapulver und Tomatenmark geben und kurz mit braten. Dann das gesamte Fleisch wieder in den Topf geben. Mit Rotwein ablöschen, Brühe zugießen, einmal aufkochen lassen und bei milder Hitze zugedeckt 1:45 Stunde schmoren.

Kartoffel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in einem Topf glasig dünsten, Kartoffel hinzugeben, kurz mit dünsten und mit Brühe ablöschen. Nun die Kartoffeln unter ständigem rühren gar werden lassen. Sahne nach und nach hinzu geben und weiter rühren. Die Kartoffeln dürfen nicht am Boden ansetzen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Wenn die Kartoffeln fast weich sind herausnehmen und in feuerfeste Formen abfüllen. Mit geriebenen Käse bestreuen und bei 160°C im Ofen überbacken (Wenn der Gulasch noch am schmoren ist, dann können die gratinierte Kartoffeln noch warten. Sie brauchen ca. 10 min im Ofen)

Paprikaschoten putzen und in 2 cm große Stücke schneiden. Nach 1:30 Stunde. zum Fleisch geben und mitschmoren. Den Teelöffel Speisestärke in etwas Wasser anrühren, so das keine Klümpchen sind und dann zur Soße geben und das Gulasch damit abbinden.

Rezept Download

Viele Spaß beim Nachkochen!

Eure Dani

Gratinierte Kartoffeln Gulasch Faerse