GETRÜFFELTE KARTOFFEL-PETERSILIEN-SUPPE – VEGAN

getrüffelte Kartoffelsuppe

Weihnachten kommt mit großen Schritten immer näher und die Zeit zum Planen für das Weihnachtsmenü ist soweit. Zum einen natürlich um rechtzeitig alle Zutaten zu erhalten und auch die Vorbereitungen gründlich planen zu können.

Nadine vom Möhreneck hat sich für dieses Jahr einen Adventskalender zusammengestellt und natürlich auch verschiedene Blogger dazu eingeladen. Die Herausforderung am Rezept ist das es vegan sein sollte, da Nadine einen veganen Foodblog betreibt. Ich habe mich dieser Herausforderung gestellt und diese Suppe zubereitet.

Adventskalender

Ich muss zugeben, das ich mir eine Ernährung ohne Milchprodukte nur schwer vorstellen kann, dennoch war ich bei meiner Recherche erstaunt wie viele Alternativen es aktuell gibt und wie kreativ die vegane Foodwelt ist. Und ich bin mir sicher es werden noch weitere vegane Rezepte folgen.

Da wir heute nun erst das siebte Türchen geöffnet haben und für mich eine Suppe auch zu einem Weihnachtsmenü gehört, ist mein heutiger Beitrag der Weihnachtsmenüsuppe gewidmet. An solchen Festtagen dürfen es auch besondere Zutaten sein, die wir in unserem Alltag eher nicht verwenden.

Sommertrüffel

Beim Einkaufen und Ideen sammeln sind mir dabei diese schwarzen Sommertrüffel in die Hände gekommen. Da die Suppe eher hell ist dachte ich mir dies wäre ein guter optischer Kontrast. Leider verlieren diese Trüffel sehr Ihren Eigengeschmack beim konservieren. Ich würde mich auf jeden Fall beim nächsten Kochen mit Trüffeln für eine hochwertigere und frischere Qualität entscheiden und natürlich auch den deutlich höheren Preis in Kauf nehmen.

Zutaten:

Für 4 Personen

  • 450g Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • 70g Knollensellerie
  • 1 Bund Petersilie
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 120 ml vegane Kochsahne (optional Sahne)
  • 1 kleine Chilischote
  • 2 schwarze Sommer Trüffel (oder jeder andere Trüffel)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Eßl geröstete Haselnüsse
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Kartoffeln, Sellerie und Karotten schälen und in Stücke schneiden. Einen Topf mit der Gemüsebrühe aufsetzen und mit der Chilischote und dem Lorbeerblatt zusammen in den Topf geben.

Die Kartoffel kurz unter dem Siedepunkt in der Brühe ca. 30 Minuten weich ziehen lassen. Das Lorbeerblatt und die Chilischote entfernen.

In der Zwischenzeit die Petersilie waschen und in einer Kräutermühle zermahlen.

Die Petersilie mit der veganen Kochsahne in die Brühe geben und mit einem Mixer pürieren. Die Kartoffelsuppe heiß werden lassen, jedoch nicht kochen.

Die Suppe durch ein feines Sieb geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte Sie zu dick sein noch etwas Kochsahne hineingeben, bis sie die gewünschte Konsistenz hat.

In einen Teller anrichten und die Trüffel in hauchdünne Scheiben mit einem Hobel aufschneiden. Auf die Suppe verteilen. Geröstete Haselnüsse als Crunch darüber streuen.

Gerüffelte Kartoffelsuppe

Ihr seid herzlich dazu eingeladen, mit Nadine jeden Tag ein weiteres Türchen des Adventskalenders zu öffnen und Euch von weiteren tollen veganen Rezepten überraschen zu lassen.

Wenn Euch die Rezepte gefallen, dann teilt Sie mit Euren Freunden. Gern könnt Ihr mir auch einen Kommentar oder Eure Fragen hinterlassen.

Einen schönen Advent

Dani

1 Kommentare

  1. Liebe Daniela,
    es freut mich zu lesen, dass du von der Vielseitigkeit der veganen Welt überrascht wurdest. Deine Suppe sieht wirklich köstlich aus, gerade mit dem Trüffel sehr festlich. 🙂
    Schön, dass du beim diesjährigen Adventskalender mit dabei gewesen bist.

    Liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit
    Nadine

Kommentar verfassen