Kartoffeliebe (Rezension)

Dr. Heidi Lorey die Autorin des Buches hat sich mit großer Leidenschaft der Kartoffel verschrieben und lässt uns an Ihrer Liebe in diesem Buch daran teilhaben. Es ist kein Kochbuch und auch kein Gartenratgeber – es ist ein praktischer Begleiter für das Anbauen, Pflegen, Vermehren und viel Wissen über die Kartoffel – ein Kultbuch über die Knolle!

Foto: © Heidi Lorey aus „Kartoffelliebe“, Verlag E. Ulmer

Beim Aufschlagen des Buches bekommt man in Kurzfassung monatsweise ein ganzes Gartenjahr kurz aufgelistet, was jeden Monat zu tun ist um am Ende Kartoffeln ernten zu können.

Nach einer Einführung durch die Autorin führt Sie uns in die Welt der Kartoffel ein und beschreibt auf sehr gut verständliche Art den Anbau und die Vermehrung der Kartoffel. Besonders finde ich die Bilder dazu sehr gut gelungen und die sehr genaue Beschreibung für die verschiedenen Arten der Vermehrung.

Es ist für jeden viel wissenswertes dabei für den modernen Urban Gärtner der sein Hochbeet auf der Dachterrasse platzieren möchte oder die Balkongärtnerin die nur einen begrenzten Platz in Kübeln und Töpfen auf Ihrem Balkon hat oder der passionierte Gärtner der auch gleich verschiedene Sorten anbauen möchte. Jeder findet eine genaue Anleitung wie er vorgehen soll und auf was er am Besten achtet.

Nach diesem ausführlichen Teil des Kartoffelanbaus geht es weiter mit der Sortenvielfalt. Kleine Steckbriefe verschiedener Sorten mit einem Bild versehen und dazwischen einzelne Sorten auf welche die Autorin sehr detailliert eingeht. Eine Doppelseite über – Die „Linda“-Story – die auch zeigt wie es zum Sorten sterben kommt und wer das entscheidet. Am Ende dieses Kapitels geht die Autorin in zwei kleinen Unterkapiteln auf die Süßkartoffel und Topinambur ein.

Foto: © Heidi Lorey aus „Kartoffelliebe“, Verlag E. Ulmer

Im letzten Kapitel des Buches geht es um den Genuss der Kartoffel. Der Leser erfährt hier alles zum Einkauf, die wichtigsten Tipps und praktischsten Küchenhelfer sowie ein paar Rezepte.

Mein Fazit: ein tolles Buch über die Kartoffel mit dem Schwerpunkt des Eigenanbaus. Gestaltet mit vielen sehr schönen Fotos und sehr guten und detaillierten Beschreibungen. Für den Rezepteteil hätte ich mir persönlich etwas spannenderes gewünscht als die klassischen Rezepte von Gnocchi, Rösti & Kartoffelbrei. Dennoch würde ich das Buch jeden empfehlen der gern Kartoffeln isst und experimentierfreudig ist, da die Sortenvielfalt viele Ideen und Anregungen liefert um dann selbst neue Rezepte zu entwickeln.

Foto: © Heidi Lorey aus „Kartoffelliebe“, Verlag E. Ulmer

Heidi Lorey

Kartoffelliebe. Pflanzen, ernten, Sortenvielfalt genießen. Heidi Lorey. 2019. 144 S., 187 Farbfotos, 5 farbige Zeichnungen, 5 Tabellen, Klappenbroschüre ISBN 978-3-8186-0649-7. € 16,95

Text: Heidi Lorey, Kartoffelliebe © 2019, Verlag E. Ulmer, Stuttgart
Foto: © Heidi Lorey aus „Kartoffelliebe“, Verlag E. Ulmer

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Auf den Inhalt dieser Rezension hat der Verlag und die Autorin dieses Buches keinen Einfluss genommen.
Der Inhalt dieser Rezension entspricht 100%ig meinem persönlichen Eindruck des Buches. 

Das Gewinnspiel ist beendet!

Vielen Dank an Alle die an dem Gewinnspiel teilgenommen haben.

Die Gewinner sind Elena aus Hennef & Tilman aus Blaustein.

Herzlichen Glückwunsch

95 Kommentare

Kommentar verfassen