HASSELBACK KARTOFFELN | CHIMICHURRI

Kartoffeln in Scheiben geschnitten ohne komplett durchzuschneiden. Chimichurri eine tolle Ergänzung.

Hasselback Kartoffeln sind ein super Begleiter zum Steak und mit dem selbstgemachten Chimichurri kannst Du Kartoffeln und Steak verfeinern.

Dieser Beitrag gehört eigentlich unter die Kategorie “Bad Days”. Als ich die Hasselback Kartoffeln zubereitet habe, hatte ich an diesem Wochenende 2 verschiedene Gerichte geplant. Hinter jedem Rezept und Beitrag steht mittlerweile sehr viel Arbeit um auch im Internet wahr genommen zu werden.

Aus diesem Grund plane ich jedes Wochenende 1-2 Rezepte die ich zubereiten möchte und die wir natürlich anschließend auch essen. Beim Fotoshooting verwende ich keine ungenießbare Zutat um ein Essen optisch aufzuhübschen, was ich aber oft mache ist das Essen zurück in die Töpfe und nochmal erhitze. Denn auch meine Ansprüche an das Foto sind gewachsen und es entstehen ca. 20-30 Aufnahmen nur vom Set. Wenn ich noch Schritt für Schritt Aufnahmen mache, kommen bis zu weitere 40 Stück Aufnahmen hinzu.

Vor dem Planen, stimme ich den Tagesablauf mit meinem Mann ab, um auch zur passenden Zeit fertig zu sein. Weiterhin ist die Deko vorgeplant und entsprechend Zutaten oder Objekte vorher besorgt. Meine Ideen nehme ich aus Rezepten, aus Kochbüchern und aus Bildern und lasse dann individuell mein Rezept entstehen. Ab und zu fange ich auch an zu kochen und mache dann am Ende was komplett anderes als es geplant war, weil die Ideen dann aus dem Kochen heraus entstehen oder sich verändern.

Die Kartoffel ist die Hauptdarstellerin auf meinem Blog, aber durch Ihre Vielseitigkeit animiert sie mich auch immer wieder dazu selbst neue Sachen auszuprobieren. Aber nicht immer geht es glatt und so war es auch am Wochenende. Und das zog sich leider wie ein roter Faden komplett durch alle Rezepte.

Rezept 1 war eine Katastrophe, geschmacklich ganz gut, optisch aber fast Brei. Rezept 2 lief aus dem Ruder und war nicht mehr zu retten. Das war dann nur noch ein Haufen Kartoffelstücke in der Pfanne am Ende und Rezept 3 waren die Hasselback Kartoffeln die ich kombinieren wollte mit etwas anderem. Übrig blieben also von 3 Rezepten ein halbes Rezept.

Das witzige an der Sache ist aber der Lerneffekt. Auch nach so vielen Jahren lernt man immer wieder dazu und im zweiten Anlauf gelingt es dann meistens doppelt so gut. Die Hasselback Kartoffeln stehen schon lange auf meinem Plan, aber ich fand noch nie die passende Idee für die Präsentation. Vielleicht werde ich Sie nochmal zubereiten wie ich es ursprünglich geplant hatte, aber vorerst ist die Ursprungsidee erstmal zurück gestellt.

Chimichurri ist eine tolle Gewürzmarinade die in der argentinischen Küche seinen Ursprung hat und zu Rindfleisch und Brot gereicht wird. Ich finde es sehr würzig und Chimichurri passt auch toll auf die Kartoffel. Auch eine perfekte Grillsauce für den Sommer.

Zutaten für die Hasselback Kartoffeln

  • Kartoffeln, festkochende größere und längliche
  • Olivenöl
  • etwas Salz

Zutaten Chimichurri

  • Bund Petersilie
  • 1 Tl Thymian getrocknet
  • 1 Tl Oregano
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Schalotte
  • 1 Zitrone
  • 1 kleine Chilichote
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze aufheizen.

Die Kartoffeln waschen und gut abreiben um alle Erdreste zu entfernen. Dann die Kartoffeln auf ein Brett legen zwischen 2 Holzstäbe. Nun die Kartoffeln mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden bis du mit dem Messer auf die zwei Holzstäbe stösst. Mit jeder Kartoffel so verfahren.

Die Kartoffeln mit Olivenöl einpinseln, dabei mit dem Pinsel auch zwischen die einzelnen Scheiben gehen und etwas salzen. Auf ein Backblech geben und in den Ofen geben für ca. 40-45 Minuten.

In der Zwischenzeit das Chimichurri zubereiten.

Die Petersilie waschen und trockenschleudern, anschließend fein hacken. Schalotte und Knoblauch schälen, klein schneiden und im Mörser gut zerdrücken.

Etwas Zitrone auspressen und in den Mörser geben, wer Bio Zitronen verwendet kann auch etwas von der Schale reinreiben.

Zum Schluss Chilipulver oder kleingeschnittene Chilischotte, Thymian, Oregano, Salz & Pfeffer hineingeben und eine etwas größere Menge Olivenöl. Alles gut im Mörser mischen und noch etwas zermahlen.

Die Kartoffeln prüfen und mit einem Messer in der Mitte schauen ob sie durch sind. Wenn die Kartoffeln fertig sind das Chimichurri drüber geben und nochmals ca. 5 Minuten im Ofen backen.

Dann die Kartoffeln z.B. mit einem Steak servieren.

Rezept Download

Weitere Kartoffelbeilgen findest Du hier: Kartoffelbeilagen

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Dani