REIBEKUCHEN MIT BÄRLAUCHQUARK

Der Frühling …. so langsam kommt er, auch wenn der Winter immer wieder versucht uns nochmal mit Schnee zu bestechen. Aber die ersten Frühlingsboten sind da und nicht mehr aufzuhalten. In meinen Händen kribbelt es, denn am liebsten würde ich die ganze Winterdeko im Garten raus reißen und meine Blumen für den Sommer pflanzen.

DSCN1316 DSCN1318

Auch der erste Bärlauch wurde gesichtet …. mmhhh ich kann es schon schmecken ein leckeres Bärlauchsüppchen mit lecker gebratenem Scampi im Kartoffelmantel oder einfach nur eine dicke Scheibe frisches Brot und darauf ganz dick frischer Bärlauchquark mit Radieschen…. aber heute habe ich mich für Reibekuchen mit frischem Bärlauchquark entschieden.

IMG_1254

Ich habe seit Jahren einen absolut tollen Bärlauchplatz, dicht bewachsen und unentdeckt. Wenn ich hier bin, liebe ich den Duft des Waldes vermischt mit dem Bärlauchduft und dem ersten Vogelgezwitscher der den Frühling ankündigt …. es fehlt im Moment nur die Sonne.

Aber nun zu meinem ersten Frühlingsrezept.

DSCN1331

Zutaten Reibekuchen:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • 2 Eßl. Mehl
  • 1/2 Tl. Salz
  • Pfeffer, Muskat
  • Butterschmalz zum Braten

 

Zubereitung:

1. Nehmt am besten mittelgroße bis große Kartoffeln – die lassen sich bequem reiben. Rohe Kartoffeln schälen und waschen. Nun auf einer Reibe oder mit der Küchenmaschine grob raspeln. Nach dem Reiben verfärben sich die Kartoffeln braun. Macht aber überhaupt nichts, denn beim Braten werden die Reibekuchen ja ohnehin schön goldbraun.

DSCN1314 DSCN1326 DSCN1312

2. Damit die Reibekuchen schön knusprig werden, muss möglichst viel Flüssigkeit aus den geriebenen Kartoffeln gepresst werden. Dazu die Masse portionsweise in ein Küchentuch geben und gut auswringen. Dann die Zwiebel pellen und fein würfeln. Zusammen mit den Kartoffeln, Eiern, Mehl, Muskat, Salz und Pfeffer zu einem gleichmäßigen Teig rühren. Das geht am besten mit einem Holzlöffel oder mit den Händen. Der Kartoffelteig ist genau richtig, wenn er sich gut formen lässt.

DSCN1323 DSCN1329

3. Zum Ausbacken der Kuchen nehmen die geübten Reibekuchenköche eine Pfanne aus Gusseisen. Für Novizen empfehlen wir eine beschichtete Pfanne. Bei mittlerer Hitze das Butterschmalz heiß werden lassen. Mit einer Schöpfkelle einen großen Klecks Kartoffelmasse in das heiße Fett geben. Rund 4 Minuten warten, bis die Ränder knusprig sind. Mit einem Teigheber wenden, weitere 2 Minuten backen, bis der Reibekuchen eine goldbraune Farbe hat. So fortfahren, bis der Teig aufgebraucht ist. Fertige Kuchen zuerst auf Küchenkrepp legen, dann bei 50 Grad im Backofen warm halten.

DSCN1330

 

4. Für den Bärlauchquark rühre ich Quark und selbstgemachtes Bärlauchpesto gut durch. Wer es mag kann auch den frischen Bärlauch kleinhacken. Geschmacklich kommt er meiner Meinung nach aber immer als Pesto am besten rüber.

 

Lasst es Euch schmecken.

Liebe Grüße

Eure Dani

 

 

Kommentar verfassen