Laura

Mit der Kartoffelsorte Laura kommt noch eine recht junge Kartoffelsorte in meine Auflistung. Diese Kartoffelsorte ist erst seit 1998 zugelassen. Bevor eine Kartoffelsorte zugelassen wird muss Sie angemeldet werden und muss bessere Eigenschaften vorweisen als die bisherigen.

Laura hat überzeugt durch Ihre robuste Eigenschaft. Sie hat eine etwas festere rote Schale und treibt nicht so schnell aus, weshalb Sie zu Hause länger gelagert werden kann. 

Wenn sie geschält wird kommt ein gelbfleischiges Inneres hervor und durch Ihre Farbe ist Sie sehr appetitlich anzusehen. Der einzige Nachteil den ich entdeckt habe ist, wenn Sie mit Schale gekocht und dann geschält wird färbt das Rot der Schale auf das Innere ab und es ensteht oberflächlich eine braune Schicht, was Sie als Pellkartoffel sehr unansehnlich macht. Wird die Kartoffel erst geschält und dann gekocht hat Sie diese tolle gelebe Farbe ohne eine braune Oberschicht. 

Die Kartoffelsorte ist vorwiegende festkochend und eignet sich richtig toll für Aufläufe. Sie fällt nicht zusammen ist aber auch nicht zu fest. Was mir auch sehr gut gefallen hat ist die Größe der Kartoffeln, Sie sind nicht zu klein und haben eine gute Durchschnittsgröße, somit geht mehr Energie in die 

Kommentar verfassen